Monthly Archives: Juni 2015

Renaturierung der Panke – Auslegung der Planungsunterlagen

Viele Flüsse in Deutschland sind in ihrer natürlichen Funktion als Lebensraum für Pflanzen und Tiere gestört. Gründe dafür sind zum Beispiel die häufige Begradigung der Flussläufe, Staubecken, Bebauungen der Auen oder das Einleiten von Schadstoffen. Um unsere Flüsse wieder in einen besseren ökologischen Zustand zu bringen, werden sie nun immer häufiger renaturiert.

Das heißt:

  • Wiederherstellung des ursprünglichen, nicht begradigten, zumindest aber naturnahen Flusslaufs
  • Reduzierung der Strömungsgeschwindigkeit und damit der Überschwemmungsgefahr
  • Wiederansiedlung ursprünglicher Tier- und Pflanzenarten

Quelle: http://www.klassewasser.de/content/language1/html/5673.php

 

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat deshalb mit der Auslegung von Planunterlagen zum Zwecke der Planfeststellung für den Ausbau der Panke in den Bezirken Mitte und Pankow von Berlin begonnen.

Die Auslegung erfolgt an folgenden Standorten:

 

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin (Lichthof, linker Seitenraum)

Montag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr

 

Stadtteilbibliothek Buch, Wiltbergstraße 19 – 23, 13125 Berlin

Montag 13.00 – 19.00 Uhr

Dienstag 11.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch 13.00 – 17.00 Uhr

Donnerstag 13.00 – 19.00 Uhr

Freitag 13.00 – 17.00 Uhr

 

Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Straße 2, 13357 Berlin

Montag bis Freitag 10.00 – 19.30 Uhr

 

Zusätzlich werden die Planunterlagen ab dem 29.06.2015 im Internet unter www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/wasser/ogewaesser/de/pfv.shtml veröffentlicht.

 

Webseite zur Panke: http://panke.info/pages/index.php

Toröffnung am Bucher Schlosspark

Heute am 25.06.2015  fand die feierliche ” Toröffnung” durch Stadtbaurat Kirchner am Bucher Schlosspark statt. Zahlreiche Gäste konnten dieses Ereignis miterleben das auch durch den rbb dokumentiert wurde.

Bahnlärmumfrage des Eisenbahnbundesamtes noch bis 30.06.2015

Noch bis zum 30.6.2015 ist es möglich, sich an der laufenden Bahnlärmumfrage des Eisenbahnbundesamtes zu beteiligen. „Jetzt letzte Chance zur Teilnahme nutzen!“ So ruft der Pankower Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (MdB SPD) auf. Interessanterweise ist diese Umfrage bisher kaum bekannt geworden.

Hintergrund der Umfrage:

Nach einer 2002 von der Europäischen Union beschlossenen Richtlinie zur Bekämpfung von Umgebungslärm an Bahnstrecken, die seit 2005 vom Bundestag in Gesetzesform umgesetzt wurde, ermitteln derzeit alle EU-Staaten Lärmdaten für eine effektive Lärmaktionsplanung.

Mit einer großen Online-Umfrage der betroffenen Öffentlichkeit versucht das in Deutschland zuständige Eisenbahn-Bundesamt (EBA) das Ausmaß der Lärmbelastungen an Schienenwegen außerhalb von Ballungsräumen zu ermitteln.

In Anbetracht der laufenden Diskussionen um den stetig zunehmenden Verkehrslärm, hier insbesondere an Eisenbahnschienen, ist es sinnvoll, auch die subjektiven Bewertungen der Betroffenen systematisch zu erfassen. Auch in Pankow bestehen noch erhebliche Belastungen durch Schienenlärm. Vor allem die Gleise der Ringbahn und der Stettiner Bahn zwischen Prenzlauer Berg bis zur Stadtgrenze von Berlin-Buch sind erheblich betroffen.

Die Befragung finden Interessierte im Internet unter: Eisenbahnbundesamt Lärmaktionsplanung

 

Quelle: www.pankower-allgemeine-zeitung.de/2015/06/18/bahnlaermumfragedeseisenbahnbundesamtes/

Update ! Verbindungsweg zwischen Karower Chaussee und Groscurthstraße fast fertig

Jetzt ist es fast geschafft und Buch hat einen neuen barrierefreien Fuß- und Radweg.

Der jetzt befestigte Zustand und der abgesenkte Bordstein sind ein guter Ersatz für den durch die Baumßnahmen zum Refugium Buch entfallenen alten Verbindungsweg zwischen der Karower Chaussee und der Groscurthstraße.

neuer_fussweg_Groscurthstrasse

 

 

Originalmeldung vom 23.05.2015

Nach langer Wartezeit und unzähligen Aufforderungen, auch durch den Bucher Bürgerverein, an das LaGeSo ist der neue Verbindungsweg kurz vor der Fertigstellung und Übergabe.

Bleibt nur zu hoffen, dass das Tiefbauamt die Bürgersteigsabsenkung in der Groscurthstraße auch zeitnah realisiert.

Weg2 weg1

Veranstaltungsreihe zu Fontanes Besuch vor 155 Jahren startet in Buch

02-Buch*Logo von A.Henke und Fotokunst Hartwich

Theodor Fontane besuchte Buch !

Im Juni 2015 wird es 155 Jahre her sein, dass Theodor Fontane das »Dorf Buch« besuchte (16./17. Juni 1860). In seinem Bericht darüber hat er im Band »Spreeland« der »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« dem Ort ein kleines literarisches Denkmal gesetzt. Ein »Theodor-Fontane-Zimmer« im Gasthaus »II Castello«, dem ehemaligen Schlosskrug von Buch, erinnert an dieses Ereignis in der Geschichte von Buch. Er ist uns des Erinnerns wert!

Deshalb wird es in Buch folgende Veranstaltungen geben:

Weiterlesen

Interessante Neuigkeiten auf dem Bucher Bürgerforum “AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM BUCHER FORST UND NATURPARK BARNIM”

“AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM BUCHER FORST UND NATURPARK BARNIM”

Beim letzten Bucher Bürgerforum am 27.05.2015 sind die neuen Entwicklungen im Bucher Forst und Naturpark Barnim Thema gewesen.

Der Leiter des Naturparks Barnim, Dr. Peter Gärtner, der Leiter des Forstamtes Pankow, Romeo Kappel und unser Revierförster, Herr Olaf Zeuschner berichteten über Ergebnisse und Entwicklungen der letzten Jahre sowie über Neues vom Waldweide-Projekt und die perspektivischen Zukunftsvisionen für das Gut Hobrechtsfelde. Sie standen dabei mit Bild- und Videomaterial den zahlreichen Fragen der Anwesenden Rede und Antwort.

Festzustellen ist, dass das Habitat von bundesweiter Bedeutung ist und diverse geschützte Arten hier im Bucher Forst ein neues zu Hause gefunden haben. Unter anderem hat die Artenvielfalt bei den Fledermäusen zugenommen, der Seeadler ist auch hier wieder heimisch geworden und ein Biber hat im Teich 13 Quartier bezogen.

Herr Zeuschner wies darauf hin, dass im Rahmen der Wegesicherung von September bis Februar Fällarbeiten mit damit einhergehenden Wegesperrungen stattfinden.

 

Einen ausführlichen Artikel finden sie im aktuellen Bucher Boten ab dem 26.06.2015

 

Informationen zum Waldweide-Projekt erhalten sie hier:

Seite des Landes Berlin

Seite des Bundesamt für Naturschutz

Seite des Förderverein Naturpark Barnim e. V.