Monthly Archives: Oktober 2015

Letzter Pflegeeinsatz im Bucher Schlosspark 2015

Schlosspark_Okt01

Der Bucher Bürgerverein hatte zum letzten freiwilligen Arbeitseinsatz in diesem Jahr in den Schlosspark Buch eingeladen. Am 28. Oktober waren fast 20 Bucher Einwohnerinnen und Einwohner gekommen, unter ihnen auch wieder syrische Bewohner des AWO Refugium Buch. Nach zwei Stunden, in denen Laub geharkt wurde, die Rosenbeete für den Winter vorbereitet, Frühlingsblumen gesteckt und weitere typische Herbstarbeiten durchgeführt waren, konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Schade war nur, daß der Container vom Grünflächenamt des Bezirksamtes Pankow nicht geliefert wurde. Im Frühjahr geht es weiter und die Mitglieder des Bucher Bürgervereins hoffen, das sich noch mehr Bucher und Bucherinnen an den freiwilligen Arbeitseinsätzen beteiligen.

Schlosspark_Okt02

Bucher Bürgerforum „Wie helfen wir Flüchtlingen in Buch bei der Integration“

Beim Bürgerforum am 21. Oktober informierten sich etwa 250 Bürger aus erster Hand über die Situation der über 500 Flüchtlinge, die in Berlin-Buch im Refugium der Arbeiterwohlfahrt und in Wohnungen der Wohnungsgesellschaft HOWOGE leben. Ehrenamtlich tätige Bucher Bürger berichteten über ihre Zusammenarbeit mit den Flüchtlingen bei der Vermittlung von Deutschkenntnissen, bei der Erfassung und Verteilung von Spenden, bei der Einbeziehung der Flüchtlinge in das örtliche Leben durch gemeinsame Spaziergänge, gemeinsame freiwillige Arbeitseinsätze im Bucher Schlosspark und durch die Einladung zu Veranstaltungen in Buch, wie z.B. zur Langen Nacht der Wissenschaften, sie berichteten über die Unterstützung bei der Suche nach Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätzen sowie bei der Wohnungssuche für die Flüchtlinge. Rund 100 Bucher Bürgerinnen und Bürger engagieren sich ehrenamtlich im Unterstützerkreis für die Betreuung und Intergration der Flüchtlinge aus dem AWO Refugium Buch.
Der Geschäftsführer des Paritätischen Seniorenwohnens erläuterte im einzelnen den Stand der Vorbereitung für die in den nächsten Wochen geplante Unterbringung von 257 Flüchtlingen in dem seit 8 Jahren leerstehenden Gebäude des Paritätischen Seniorenwohnens in Alt Buch 48. (Pressemitteilung BA-Pankow) Die Belegung dieses funktionsfähigen Gebäudes hilft, die Unterbringung von Flüchtlingen in Zelten und Turnhallen zu entlasten.
In der Diskussion wurde deutlich, dass die ehrenamtliche Unterstützung nicht ausreicht, um die tatsächliche Integration der Flüchtlinge, was insbesondere Arbeitsplätze und Wohnungen betrifft, zu erreichen. Der Bucher Bürgerverein hat sich vorgenommen, gemeinsam mit der Albatros gGmbH und der Bucher Wirtschaft für die Flüchtlinge in Buch eine lokale internetgestützte Jobbörse und Wohnungsbörse einzurichten.
Die an der Diskussion teilnehmenden Abgeordneten des Berliner Abgeordnetenhauses Elke Breitenbach (Die Linke) und Rainer-Michael Lehmann (SPD) nahmen folgende Vorschläge der Bürger an den Senat und an das Bezirksamt Pankow mit:
– Finanzierung professioneller Deutsch-Crashkurse als Abendunterricht an einer Bucher Schule
– Finanzierung von außerbetrieblicher oder betrieblicher Ausbildung für die ausbildungswilligen Jugendlichen
– Finanzierung einer Anpassungsqualifizierung für gesuchte Berufe
Wiedereinführung eines öffentlichen Beschäftigungssektors
– Aufstockung der Stelle der Leiterin der Koordinierung des Projekts Willkommen in Buch und Karow von einer halben auf eine ganze Stelle.

Viele der anwesenden Bürger unterzeichneten an diesem Abend die Bucher Erklärung für Demokratie und Toleranz.

Das nächste Bucher Bürgerforum findet am Donnerstag, 19. November um 18:00 Uhr in der Festen Scheune auf dem Stadtgut Buch statt, zum Thema „Selbstbestimmt und umsorgt alt werden in Buch. Angebote für das Wohnen und die Betreuung von Senioren“.

Fördergebiet Buch – Kita Lindenberger Weg

Die Kita „Kleine Raupe Nimmersatt“ im Lindenberger Weg wurde in den letzten Jahren umfangreich saniert. Rund 155 Kinder zwischen null und sechs Jahren werden hier betreut. Träger ist Kindergärten Eigenbetrieb Nordost von Berlin.
Zurzeit wird der komplette Außenbereich neu gestaltet. Dazu wird der gesamte Garten entsiegelt, gegebene Geländeunterschiede werden stärker betont. Bearbeitete Baumstämme und Findlinge setzen Akzente. Vorhandene Spielgeräte und Anlagen sind in das Konzept einbezogen und werden teilweise umgesetzt. Der Kleinkinderbereich wird hausnah angelegt und von einem Wall geschützt. Hier finden sich vielfältige Spielangebote, darunter ein Kanalrohr als Kriechhöhle, eine Spielwand und eine Nestschaukel. Zwei Spielbereiche für die Größeren sowie ein Hügel mit Hangrutsche, ein Kriechtunnel, Trampoline und ein Wasserspiel mit großer Matschfläche sind entlang des Rundweges angeordnet. Rund 364.500 Euro aus dem Programm Stadtumbau Ost werden investiert.

Gestaltung der Aussenanlagen der Kita “Kleine Raupe Nimmersatt”

Erlebnistag Wandern

Am Sonntag, den 11. Oktober 2015 ist Berlin-Buch Gastgeber für den diesjährigen Erlebnistag Wandern.

ErlebnistagWandern
Der Erlebnistag Wandern wird von vielen Organisationen gemeinsam getragen.
Er wird von den Landessportbünden Berlin und Brandenburg gemeinsam veranstaltet.
Jährlich abwechselnd findet er in Berlin oder in Brandenburg statt. Diesmal wird er in Berlin-Buch ausgerichtet.
Es gibt kein Anmeldeprozedere. Wer kommt, macht mit. Es gibt keinen Kostenbeitrag.
Der Erlebnistag Wandern ist offen – für alle und jeden!
Um 10:00 Uhr werden die Teilnehmer durch die Organisatoren begrüßt. Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Netto-Supermarkt am S-Bahnhof Buch. Es erfolgt die Einteilung in Wandergruppen. Sie starten kurz darauf nacheinander.
Bestens vorbereitete Wanderführer führen die Teilnehmer sicher und zeigen ihnen die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten am Rande der Strecke.

Wanderung 1: Rittergut und Krankenhausstadt
Kulturhistorischer Streifzug durch den Stadtteil Buch; ca. 3 – 4 Stunden,7 km
Wanderung 2: Zwischen Moorlinse und Karpfenteich
Natur pur am Berliner Stadtrand; ca. 3 – 4 Stunden, volkssportliche Wanderung (4 km/h), 13 km
Wanderung 3: Kohlköpfe auf Schienen
Spurensuche zur Geschichte der Rieselfelder um Hobrechtsfelde; ca. 5 Stunden, sportliche Wanderung (5 km/h), 19 km

Erlebnistag Wandern 2015

Herbstputz “Gemeinsam aufräumen!”

Das Ludwig-Hoffmann-Quartier in der Wiltbergstrasse in Buch lädt alle Bucherinnen und Bucher Bürger recht herzlich ein zum Herbstputz. Unter dem Motto „Gemeinsam aufräumen“ findet der herbstliche Arbeitseinsatz am Freitag, den 09. Oktober ab 14:00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Haus 2 auf dem Ludwig-Hoffmann-Quartier Wiltbergstrasse/Ecke Röbellweg.

Gereinigt werden sollen die Wiltbergstraße, das Gelände um den S-Bahnhof Buch, der Pölnitzweg sowie der Röbellweg. Eigenes Werkzeug und Gerätschaften können sehr gerne mitgebracht werden. Für eine Stärkung und Erfrischung nach getaner Arbeit ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Einsatz.

Anmeldung: Anne Kretschmer

Ludwig-Hoffmann-Quartier / Herbstputz

Es wäre prima, wenn sich viele Bucher und Bucherinnen daran beteiligen, denn am Sonntag, den 11. Oktober ist Berlin-Buch der Gastgeber des Erlebnistages Wandern der Landessportbünde Brandenburg und Berlin. Auf drei verschiedenen Strecken kann hier ab 10:00 Uhr Buch und Umgebung erwandert werden. Als Gastgeber wollen wir uns von der besten Seite zeigen und deswegen würde sich nicht nur das Ludwig-Hoffmann-Quartier über viele zahlreiche zupackende Hände freuen.

Erlebnistag Wandern 2015