Monthly Archives: Januar 2018

Aktuelles von Bucher Baustellen

Trotz Winter geht es in Buch voran. Wir informieren Sie kurzüber einige Baustellen in Buch.

Der Campuseingang am Lindenberger Weg 80 wird neu gestaltet. MDC und Berliner Institut für Gesundheitsforschung bauen am Lindenberger Weg ein neues Forschungsgebäude für Ärzte, Forscher und Patienten. Das Käthe-Beutler-Haus ist bezugsfertig ab 2020.

Käthe-Beutler-Haus

Campuseingang Lindenberger Weg 80

Campus Buch Lindenberger Weg 80

Die Kinder haben von ihrer neuen Helios-Kita “Sonne, Mond und Sterne” längst Besitz genommen. Den Architekten ist eine gelungene Verbindung von im Vordergrund stehenden, denkmalgeschützten Haus mit einem Neubau gelungen.

Helios-Kita

Trotz Winter gehen die Arbeiten auch an unserer Wiltbergstrasse weiter. Hier sehen Sie die für Buch sehr wichtige Kreuzung Alt-Buch/Wiltbergstrasse/Walter-Friedrichstrasse.

Baustelle Wiltbergstrass

Mit Freude haben wir gesehen, dass die ersten Arbeiten in unserem Bucher Schlosspark begonnen haben. Durch die Stürme im Spätherbst des vorigen Jahres haben sich die Arbeiten im Schlosspark verzögert. Der Bucher Bürgerverein wird auch in diesem Jahr freiwillige Arbeitseinsätze durchführen in Abstimmung mit dem Bezirksamt.

Schlosspark BuchWir würden Ihnen natürlich auch gerne Bilder zeigen von der Baustelle des Bucher Bildungs- und Integrationszentrums, von der Sanierung der ehemaligen Kita in der Friedrich-Richter-Strasse (neben der Musikschule) oder der Sanierung des Schulgebäudes der Hufeland-Schule in der Walter-Friedrich-Strasse (ehemals Gauss-Gymnasium). Aber damit müssen wir warten, bis es losgeht.

Ihr Bucher Bürgerverein

Neue Ausstellung #Bleibistan

Ausstellung #Bleibistan

Gleich zu Beginn des neuen Jahres möchte ich Sie/Euch auf eine Ausstellung aufmerksam machen, welche die Gemeinschaftsunterkunft Wolfgang-Heinz-Straße in Kooperation mit Newsgroup Afghanistan und Gangway Pankow initiiert hat. 

In Pankow leben zur Zeit ca. 3.000 Geflüchtete in 13 Unterkünften. Zwei dieser Unterkünfte stehen in Buch und beherbergen zusammen fast 1000 Flüchtlinge. Die meisten wissen nicht, wie lange sie in Deutschland bleiben können und welche Zukunft sie erwartet. 

Wie lange müssen wir in Ungewissheit leben?
Warum werden Familien getrennt?
Wann ist Krieg schlimm genug?
Warum dürfen wir nicht arbeiten? 

Eine Gruppe junger Geflüchteter aus Afghanistan hat sich kreativ mit der Unsicherheit, den vielen offenen Fragen, und den oft fehlerhaft übersetzten Befragungen und nicht nachvollziehbaren Entscheidungen ihres Asylverfahrens auseinandergesetzt. Entstanden ist #Bleibistan, eine mobile Ausstellung, in der Textfragmente aus negativen Asylbescheiden visuell aufbereitet werden. In klassischen Studio-Fotografien und poetischen Collagen im Bannerformat werden die Absurditäten und Unmenschlichkeiten, sowie die oft haarsträubenden Fehler der Bürokratie sichtbar gemacht. 

Im unmittelbaren Umfeld der Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge in Buch ist diese Ausstellung nun zwei Wochen lang in der blauen Infobox der Howoge zu sehen und ermöglicht Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Besucherinnen und Besuchern Einblick in die Realität der jungen Menschen zu nehmen. 

Newsgroup Afghanistan ist ein Berliner Medienkollektiv in dem junge Menschen aus der afghanischen Diaspora seit August 2016 zusammen Fotografie, Video, Journalismus und Theater machen.  

Da ein Mitglied dieser Gruppe Bewohner unserer Unterkunft ist, zeigt diese Ausstellung auch die persönliche Situation der Geflüchteten vor Ort und wir wünschen uns, dass möglichst viele Bucherinnen und Bucher die Möglichkeit nutzen und die Ausstellung besuchen. Zur Vernissage diesen Freitag werden die Mitglieder von Newsgroup Afghanistan anwesend sein. 

Wann? Freitag, 05.01. 2018; 16:00 – 19:00 Uhr (Vernissage) bis Freitag, 19.01.2018,
Wo? In der „Blauen Box“ am Dreieck Alt Buch/Wiltbergstraße/Karower Straße, 13125 Berlin-Buch
Öffnungszeiten täglich 16-19 Uhr (außer 13./14.01.)
Der Eintritt ist frei.