Bucher Bürgerforum am 14.07. Entwicklungsperspektiven Campus Buch

Der Bucher Bürgerverein und der „Bucher Bote“ laden Sie herzlich ein zum Bürgerforum am 14. Juli 2016, um 18:00 Uhr in der „Festen Scheune“ auf dem Stadtgut Buch.

Thema ist diesmal:

Entwicklungsperspektiven des Campus Berlin-Buch.

Zu Gast sind die Geschäftsführer der BBB Management GmbH Campus Buch, Dr. Ulrich Scheller und Dr. Christina Quensel.

BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch

Der Campus Buch ist einer der wichtigsten Teile von Buch. Hier wird seit vielen Jahrzehnten geforscht, um Krankheiten besser kennen zulernen und Wege zu finden, diese zu bekämpfen.

Die beiden Geschäftsführer werden darüber berichten, wie der aktuelle Stand auf dem Campus Buch ist. Und da gibt es sicherlich einige Fragen zu beantworten. Wie viel neue Gebäude kann der Campus Buch noch vertragen, ohne die Idee eines Green Campus zu beschädigen. Wie hat sich das neue BIH Berlin Institut of Health in der deutschen Forschungslandschaft etabliert? Seit langem sollen Teile der Brunnengalerie für eine mögliche Campuserweiterung vorbehalten werden. Gibt es dazu konkrete Pläne? Und die Strecke der ehemaligen Industriebahn in Buch sollte laut ISEK zu einem Fahrradschnellweg vom S-Bhf. Buch zum Campus umgestaltet werden. Wie schätzt der Campus die Zusammenarbeit mit der Planergemeinschaft Kohlbrenner ein, die für die Umsetzung der ISEK-Vorhaben mitverantwortlich sind.

Buch wird in den kommenden Jahren eine stärkere Bedeutung für Berlin bekommen. Dazu einige Auszüge aus beschlossenen Vorhaben.

Berlin-Buch ist einer der Transformationsräume im Stadtentwicklungskonzept Berlin 2030. Dazu heißt es u.a. auf der Seite der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung:

“Der nördlichste Transformationsraum Berlins erstreckt sich vom Campus Berlin Buch der Charité und dem Max-Delbrück-Centrum bis zum ehemaligen Klinikgelände westlich der S-Bahnstation Buch.
Buch ist schon heute ein Standort der biotechnologischen Forschung und Produktentwicklung von internationalem Niveau. Und Buch ist ein Zentrum der medizinischen Versorgung von überregionalem Rang. Buch ist 2030 ein Musterbeispiel für die gelungene Entwicklung eines Wirtschafts-, Forschungs- und Wohnstandortes von überregionaler Bedeutung und prägt den Berliner Norden als Standort für Wohnen und Arbeiten.”

Quelle: Stadtentwicklungskonzept Berlin 2030

Transformationsräume Berlin

Im gerade beschlossenen Zentren- und Einzelhandelskonzept Pankow wird von einer relativen Bevölkerungsentwicklung bis 2030 von + 36,2 Prozent im Prognoseraum in Buch ausgegangen.

Zentren- und Einzelhandelskonzept Pankow

Im ISEK-Schlussbericht wird für den Prognoseraum Buch bis 2025 von einem deutlichen Bevölkerungszuwachs von 41,8 Prozent ausgegangen. Damit hätte Buch im Jahre 2025 ca. 18240 Einwohner. Die Errichtung des geplanten Bildungszentrums Buch (jetzt auf der Brunnengalerie an der Wiltbergstrasse) ist von vorrangiger Bedeutung für die Entwicklung von Buch. Hier soll auch ein “Gläsernes Labor” erichtet werden nach dem Vorbild auf dem Campus Buch.

Hier finden Sie den Abschlussbericht ISEK Buch

Sie haben noch mehr Fragen zur Zukunft des Campus Buch und seine stärkere Zusammenarbeit mit dem Wohnort Buch? Dann freuen wir uns über Ihr Kommen am 14. Juli 2016 um 18:00 Uhr.

Posted on 10. Juli 2016, in aktuelles vom Verein. Bookmark the permalink. Leave a Comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.