Bucher Bürgerforum 22.11. – Ludwig-Hoffmann-Quartier

Der Bucher Bürgerverein und die Redaktion „Bucher Bote“ laden Sie herzlich ein zum letzten Bucher Bürgerforum des Jahres 2016.

Thema: „Zukünftiges Wohnen im Ludwig-Hoffmann-Quartier“

Zu Gast ist Andreas Dahlke, Geschäftsführer der LHQ Objektgesellschaft mbH & Co. KG

Sie kennen noch nicht das Ludwig-Hoffmann-Quartier? Es entsteht auf dem Areal des ehemaligen Städtischen Klinikums Buch an der Wiltbergstrasse, auch bekannt als ÖB I.

ludwig_hoffmann_quartier_02

Am 21. November 1895 wurde erstmals in der Stadtverordnetenversammlung von Berlin über die Erweiterung des Irrenwesens durch den Bau einer III. und IV. Irrenanstalt diskutiert. An der künstlerischen Ausführung der Brunnen, Reliefs und Skulpturen war neben den Bildhauern Taschner und Wrba auch Professor Josef Rauch beteiligt. Zwischen 1912 und 1914 wurde das Areal nach den Plänen von Ludwig Hoffmann als IV. Irrenanstalt auf einer Fläche von über 41 ha erbaut. Es wurde nie seiner Bestimmung übergeben. Im ersten Weltkrieg diente es als Lazarett. Nach 1919 entstand aus Teilen des Areals unter dem Namen „Kinderheilanstalt Buch“ das größte Kinderkrankenhaus Berlins. Zeitweilig standen 870 Betten zur Verfügung.

2011 erwarb die Ludwig-Hoffmann-Quartier Objektgesellschaft mbH & Co KG das leerstehende denkmalgeschützte Areal vom Liegenschaftsfonds Berlin, um es zu sanieren und zu einem lebendigen städtischen Quartier zu entwickeln. Im Herbst 2012 wurde der erste Spatenstich für das neue Ludwig Hoffmann Quartier gesetzt. Seitdem entsteht auf dem 28 Hektar großen Areal ein modernes Stadtquartier in Berlin-Buch.

ludwig-hoffmann_quartier_03

Auf dem Gelände verteilen sich 32 denkmalgeschützte Gebäude. In den letzten Jahren wurden in einigen Gebäuden Wohnungen errichtet. Außerdem entstanden die Evangelische Schule Buch sowie das Montessori Kinderhaus Berlin-Buch und die Montessori-Gemeinschaftsschule Berlin-Buch.

Zur Zeit wird geprüft, ob aus der ehemaligen Franz-Volhard-Klinik ein Kreativzentrum unter dem Namen „Ehrlich-Haus“ entwickelt werden kann. Unter dem Motto „Open-House“ fanden vom 12. bis 17. September dieses Jahres sehr gut besuchte Kreativtage in der ehemaligen Franz-Volhard-Klinik im Ludwig Hoffmann Quartier (LHQ) statt. Auf der Tagesordnung stand die Frage nach der Zukunft des Hauses auf dem früheren Krankenhausgelände, das vom Bauhausschüler Franz Ehrlich erbaut worden war.

Der Verein „Kultur im Quartier“ lädt auch in diesem Jahr wieder zum Adventsbasar. Sie sind herzlich eingeladen, es gibt verschiedene Angebote für drinnen und draußen, im und vor dem Haus 34. Der Adventsbasar findet statt am Samstag, den 17. Dezember von 15:00 – 22:00 Uhr. Der Verein führte auch schon interessante Spaziergänge über das Gelände durch. Und es soll im Quartier auch schon Bier gebraut worden sein.

ludwig_hoffmann_quartier_01

Ab dem 01. September 2017 werden Gewerberäume unterschiedlicher Größe im Haus 20, dem ehemaligen Kulturhaus, angeboten.

Bucher Bürgerforum am Dienstag den 22. November 2016, 18:00 Uhr

„Feste Scheune“, Stadtgut Buch, Alt-Buch 45 – 51

Ludwig-Hoffmann-Quartier

 

 

 

 

Posted on 18. November 2016, in aktuelles vom Verein and tagged . Bookmark the permalink. Leave a Comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.