Category Archives: Buch und Umgebung

HOWOGE lädt ein: 1. BUCHER SOMMERFEST

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH lädt herzlich ein zum großen Familienspaß auf dem Abenteuergelände der Moorwiese; zum 1. Bucher Sommerfest, das zukünftig jährlich stattfinden soll.

Neben Ponyreiten, Bogenschießen, Basteln, Schmieden, Stockbrotbacken und Kinderschminken können Sie sich auf Live-Musik von Helene-Fischer-Double Undine Lux, Dirk Michaelis und Linda Hessen freuen.

  1. Bucher Sommerfest

Samstag, 10. Juni von 14:00 bis 18:00 Uhr

Abenteuerspielplatz Moorwiese, direkt am S-Bhf. Buch

(Eingang neben kik)

Download (PDF, 3.87MB)

Fussballturnier zum Fest der Nachbarn

Anläßlich des “Festes der Nachbarn” am Freitag, den 19. Mai 2017 trafen sich insgesamt etwa 60 Kinder der Altersgruppe 4. bis 6. Klasse mit 7 Mannschaften auf dem Panke-Platz zu einem Fußballturnier. Mit dabei waren jeweils eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft der Grundschulen Am Sandhaus sowie der Montessori-Schulen Buch und Pankow sowie eine Jungenmannschaft aus dem AWO Refugium Buch, um freundschaftlich gegeneinander zu spielen. Unterstützt und organisiert wurde das Fußballturnier vom Bildungsverbund-Buch, dem SG Blau-Weiß Buch sowie dem Landessportbund Berlin. Nach drei Stunden Fußballspiel bei strahlendem Sonnenschein standen die Plätze fest: Bei den Mädchen: 1. die Grundschule Am Sandhaus, 2.  Montessori-Schule Pankow, 3. Montessori-Schule Buch und bei den Jungen: 1. die Grundschule Am Sandhaus, 2.  Montessori-Schule Pankow, 3. AWO Refugium Buch, 4. Montessori-Schule Buch. Die Siegerehrung mit Pokalen für die Spielerinnen und Spieler erfolgte auf dem Fest der Nachbarn im Bucher Bürgerhaus durch den Pankower Stadtrat für Schule und Sport, Dr. Torsten Kühne und den Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup.

Logo Bildungsverbund

Panke-Platz

Am 30. Juni 2017 von 15:00 – 18:00 Uhr findet auf dem Pankeplatz ein Sportfest für Familien statt. Mit dabei sind Gangway, die Moorwiese, der Würfel, die Grundschule am Sandhaus, das AWO Refugium Buch, die Jugendwerkstatt Buch, Kindeswohl Berlin e.V. uvm. Es soll viel Aktivität, Bewegung und Spaß für die ganze Familie geben.

7. Tagung BVV Pankow – TOP Moorlinse

Am 17. Mai findet die 7. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow statt. Ein Tagesordnungspunkt:

Ö 1.34 Ausweitung des Landschaftsschutzgebietes Bucher Forst – Ausweisung der Moorlinse als Naturschutzgebiet

Die Fraktion der CDU stellt diesen Antrag:

Das Bezirksamt Pankow wird ersucht, der BVV und ihren Gremien ein Konzept vorzulegen, wie die Moorlinse im Pankower Ortsteil Buch als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden kann und das Landschaftsschutzgebiet Bucher Forst im Bereich der landwirtschaftlich genutzten Fläche zwischen Moorlinse, Hobrechtsfelder Chaussee und Stettiner Bahn ausgeweitet werden kann.

Die süd-westliche Grenze des Landschaftsschutzgebietes soll die sog. Planstraße D bilden.


Wie in der faunistisch- floristischen Bestandserhebung der Moorlinse in Berlin- Buch, die in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Natur am 23.03.2017 vorgestellt wurde, hervorging, wird von den Gutachtern empfohlen, von einer an die Moorlinse heranrückenden Bebauung abzusehen und diese und das weitere Umfeld unter besonderen Schutz zu stellen.

Das Vorkommen seltener und bedrohter sowie nur hier (Berlin und Brandenburg) vorkommender Arten aus Flora und Fauna (wie die Löffelente und Kleine Ralle – in Berlin eigentlich ausgestorben) sowie die geologischen und hydrologischen Gegebenheiten legen eine großräumigere Einordnung des Areals als Naturschutzgebiet nahe. Zugleich sollte eine Ausweitung des Landschaftsschutzgebietes (LSG) Bucher Forst vorgenommen werden, um die natürlichen (biotopgeschützten) Eichenmischwälder und Erlenbruchwälder, die temporären Kleingewässer sowie die selten gewordenen Hecken, Gebüsch- und Blühstreifen, die Lebensraum für zahlreiche Wirbellose, Vögel und Kleinsäuger sind, zu erhalten.

Dieses Landschaftsschutzgebiet soll bis zur nördlichen Grenze der sog. Planstraße D reichen. Der existierende LSG-Teil entlang der Bundesautobahn A114 könnte hiermit bei gleichzeitig deutlicher Ausdehnung der unter Schutz gestellten Fläche entfallen und die sog. Planstraße D als hervorragende Verbindung zwischen dem Radfernwanderweg Berlin-Usedom und der Bogenseekette erhalten werden.

Der Beschluss der BVV, die Planstraße D als Rad- und Wanderweg zu erhalten, könnte somit realisiert werden.

Moorlinse Buch

Beschlussvorschlag

Vorläufige Tagesordnung

NABU Berlin / Moorlinse Buch

Beobachtungs-Plattform an der Moorlinse

Bucher Jugendliche wollen mitgestalten

Bucher Jugendliche haben Ideen für ihren Kiez gesucht

Hier eine kurze Zusammenfassung zum Jugendforum Buch sowie ein Ausblick mit kommenden Terminen.

Das Jugendforum Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt von moskito – Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus für Demokratie und Vielfalt, Jeanette Münch, der Kinder- und Jugendbeauftragten des Bezirks Pankow sowie dem Gangway-Team Pankow und der Hufelandschule Berlin-Buch , JFE „Der Alte“ sowie weiteren Akteuren aus Buch.

Ziel ist es, eine Form der Beteiligung und Mitbestimmung von Jugendlichen zu schaffen. Entwickelt und konzipiert wurde es, um Jugendlichen Verantwortung für ihre Themen und Ideen zu geben sowie sie in der Umsetzung zu unterstützen. Den Auftakt bildeten zwei Projekttage für Schüler und Schülerinnen der 7. und 8. Klasse der Hufelandschule Berlin-Buch am 19. und 21. April 2017 im „Alten“.

Die insgesamt 35 Schüler und Schülerinnen haben neben Methodenkenntnissen den Stadtteil Buch näher kennengelernt und sich thematische Projekte gesucht, an denen sie mitwirken wollen. So interessieren sich die Schüler und Schülerinnen für den Schlosspark Buch, die Stadtteilbibliothek Buch-Karow, die Gestaltung des S-Bahnhofs Buch, die Skateranlage, den Panke-Platz und Fußballplatz auf dem Gelände der Hufelandschule, das
THW-Gelände, Kaufland und die “Alte Brücke” über die Panke zwischen Hufeland- und Buggenhagenschule. Alle Projektbeteiligten waren sich einig, dass die Sauberkeit von Buch noch sehr entwicklungsfähig ist.
In diesen Projektgruppen haben die Schüler sich Gedanken gemacht und auch Kontakte zu den jeweiligen Verantwortlichen (z.B. von Bezirksämtern, Deutsche Bahn, Center-Management von Kaufland etc.) aufgenommen. Ihnen wurden am Ende des 2. Tages Paten und Patinnen aus Buch zur Seite gestellt, die ihnen bei der weiteren Umsetzung behilflich sein können. Der ehemalige Vorsitzende unseres Bürgervereins, Herr Wenda, übernimmt als Pate die Projektgruppe Schlosspark und der gerade wiedergewählte Vorsitzende unseres Bürgervereins, Herr Steffen Lochow, übernimmt die Patenschaft der Projektgruppe S-Bahnhof Buch. Die Schülerinnen und Schüler bemängelten z.B. bei dem S-Bahnhof Buch den hinteren Ausgang Walter-Friedrich-Strasse, aber es fehlt auf jeden Fall eine öffentliche Toilette.

Am 22. Mai 2017 von 9:30 bis 12:00 Uhr wird es ein Wiedersehen geben, wo sich alle Beteiligten über ihre Projekte austauschen und ihr weiteres Vorgehen besprechen können. Am 30. Juni 2017 ist ein Termin mit Stadtrat Dr. Kühne geplant, wo die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit haben, sich mit einem erfahrenen Kommunalpolitiker über ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen bzw. Fragen an diesen stellen können. Für den Herbst dieses Jahres ist ein 2. Bucher Jugendforum geplant, an dem sich hoffentlich wieder viele Schülerinnen und Schüler und Akteure aus Buch beteiligen.

Logo Bildungsverbund

Bildungsverbund Buch

Ansprechpartner: Karsten Mühle, Koordinator des Bildungsverbundes Buch

E-Mail: K.Muehle@KARUNA-eV.d

 

Frohe Ostern mit Veranstaltungstipps

Frohe Ostern!

Der Bucher Bürgerverein wünscht Ihnen ein frohes Osterfest

Natürlich viel Freude bei den verschiedenen Osterveranstaltungen in unserer Region.

Hier nur einige Beispiele

Osterfeuer:

  1. April 2017; 18:00 Uhr Feuerwehrgelände Schwanebeck, Dorfstrasse 7a
  2. April 2017; 18:00 Uhr, Sportplatz Strasse der Jugend, Zepernick
  3. April 2017; 17:00 – 22:00 Uhr auf dem Stadtgut Buch, Alt-Buch

Gemütliches Osterfeuer auf dem Hof des Stadtguts Berlin-Buch, das inzwischen schon Tradition hat. Um 18.00 Uhr wird das Feuer im Innenhof entzündet. Ab ca. 17.00 Uhr ist für Ihr leibliches Wohl mit Speisen und Getränken vom Restaurant Künstlerhof gesorgt.

  1. April 2017; 18:00 Uhr allod lädt ein zum Karower Osterfeuer, Alt-Karow/Schönerlinder Weg

Am Sonntag, den 16. April findet in der Schlosskirche Buch um 10:00 Uhr ein musikalischer Festgottesdienst mit Kinderchor und Taufe und großem Kindergottesdienst statt.

Osterferientipps im rbb – Moorwiese

In der Mediathek von rbb-online rbb-online / Mediathek finden Sie einen Osterferientipp für Buch: Der Abenteuer- und Archäologiespielplatz am S-Bahnhof Buch

(Abendschau vom Donnerstag, den 06. April)

Abendschaubeitrag

 

http://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Naturerfahrungsraum-Moorwiese/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=42017788

Abenteuer- und Archäologiespielplatz

Im Gräser-Dschungel auf Forschungsreise gehen, in Sträuchern Höhlen bauen, Baumkronen erklimmen und Käfer um die Wette laufen lassen. Dies sind Dinge die für viele Kinder fremd geworden sind. Der Naturerfahrungsraum Moorwiese gibt ihnen diese Möglichkeit.

Die Moorwiese ist auch ein pädagogisch betreuter Abenteuer-Spielplatz für Kinder und Jugendliche von 6 – 16 Jahren, die selbständig nachmittags kommen wollen. Hier können sich Kinder eine Hütte bauen, mit den Elementen Feuer, Wasser, Erde, Luft spielen, Tiere, wie Ziegen oder Ponies pflegen und alte Handwerke erproben.

Als Archäologiespielplatz können sich hier Kinder spielerisch mit der Steinzeit, der Bronzezeit, der Eisenzeit und dem Frühmittelalter auseinandersetzen, was an die interessanten Grabungsbefunde in Berlin Buch anknüpft.

Auch Waldkindergarten heißt den ganzen Tag draußen sein und mit allen Sinnen und auf spielerische Weise die Natur zu entdecken. Das kleine Birkenwäldchen, unsere Bauwagen und die umliegenden Wälder des Bucher Forstes bieten den Kindern von 3 bis 6 Jahren einen Raum, der vielfältige Möglichkeiten zum Forschen und Entdecken bietet.

 

 

 

Richtfest Flüchtlingsunterkunft W.-Heinz-Strasse

Aller guten Dinge sind Drei: Am 09. März wurde Richtfest für drei neue modulare Flüchtlingsunterkünfte (MUFs) gefeiert.

Diese entstehen derzeit in Pankow (Wolfgang-Heinz-Straße) und Marzahn-Hellersdorf (Albert-Kuntz-Straße sowie Rudolf-Leonhard-Straße) und sollen ab Sommer 2017 bezugsfertig sein.

Flüchtlingsunterkunft / Fassade

Fassade mit den Fertigelementen der modularen Bauweise; Foto: Hans Martin Fleischer

Zur Reduzierung der Bauzeit wurden modulare Strukturen vorgegeben, die den Einsatz von Fertigelementen erlauben. Senatsbaudirektorin Lüscher ist von dem Konzept überzeugt: “Die Vorfabrikation im Werk sichert eine hohe Präzision und Qualität in der Ausführung, die modulare Bauweise spart Zeit und ermöglicht eine flexible Anpassung an die Gegebenheiten des jeweiligen Grundstücks trotz engem Kostenrahmen. So entstehen unterschiedliche Ensemble von hoher gestalterischer und räumlicher Qualität.”
Das Richtfest würdigt die Fertigstellung des Rohbaus dieser drei Bauvorhaben, die vertragsgemäß komplett bis Sommer 2017 fertiggestellt werden sollen. Nach Übergabe der Einrichtungen an das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten bieten die Unterkünfte jeweils rund 450 Geflüchteten ein temporäres Zuhause.
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen baut derzeit für das Land Berlin auf insgesamt zehn Grundstücken Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge.

Die große Zahl der Asylbegehrenden erfordert zusätzliche Gemeinschaftsunterkünfte. In kürzester Planungszeit wurde ein Typenentwurf für eine dauerhafte und nachnutzbare Flüchtlingsunterkunft entwickelt, der sich an künftigen landeseigenen Standorten einsetzen lässt. Insgesamt entstehen in Berlin in dieser modularen Bauweise zehn Flüchtlingsunterkünfte mit circa 4.500 Plätzen.

Die Fassade der modularen Unterkünfte besteht aus Sichtbetonfertigteilelementen, die mit linienförmigen Strukturen gestaltet sind. Auf den zur Verfügung stehenden Grundstücken wird ein Grundmodul angeordnet, sodass Gemeinschaftsunterkünfte für 450 Bewohner errichtet werden können. In einem quadratischen Regelgeschoss lassen sich je zwei Doppelzimmer in den äußeren Ecken anordnen (in einer Ecke ein Doppelzimmer und ein Einzelzimmer). Sie werden durch den Gemeinschaftsbereich (Küche und Aufenthaltsraum), den Erschließungskern (Treppenraum und Aufzug) sowie den gemeinschaftlich genutzten Sanitärbereichen für 15 Bewohnerinnen und Bewohner getrennt. Das gleich große Erdgeschoss verfügt über vier wohnungsähnliche Einheiten mit jeweils zwei Doppelzimmern, Küche und Bad, wobei eine Einheit barrierefrei ist.

(Quelle: Pressemitteilung Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen 09.03.2017)

Senat für Stadtentwicklung

Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MuF)

Buchverkauf jeden Mittwoch im Helios-Klinikum Buch

Bücherverkauf im Bucher Klinikum

*   HELIOS Klinikum Berlin-Buch bietet neuen Service für Leseratten
*   Vielfältiges Angebot für Interessierte aller Altersgruppen

Immer mittwochs von 10 bis 16 Uhr findet im HELIOS Klinikum Berlin-Buch ein großer Buchverkauf statt. Das Eingangsfoyer mit kleiner Shopmeile verwandelt sich an diesem Wochentag in einen großen Buchladen.

Buchverkauf im Helios-Klinikum

Sylvia Lehmann, Pflegedirektorin im HELIOS Klinikum Berlin-Buch, mit Buchhändler Hendrik Jahn. Fotocredit: Thomas Oberländer/HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Ob Krimis, Romane, Kinderbücher, Bastel- und Kochbücher, Gesundheits- oder Gartenbücher sowie Reiseliteratur – Buchhändler Hendrik Jahn aus der Jahn Bücherstube Wildau hat für Bücherwürmer jeden Alters etwas dabei. Auch Bestellungen nimmt er auf. “Wir freuen uns über das große Interesse unserer Patienten und Besucher für diesen neuen Service”, sagt Pflegedirektorin Sylvia Lehmann, und ergänzt: “Sie zeigen sich von der Themenvielfalt begeistert.” Herr Jahn bereichert durch seinen Buchverkauf das Angebot in der Shopmeile mit Cafeteria, Kiosk, Blumenladen, Apotheke und Frisör nun jede Woche neu. “Gerne können auch die Bucher und Panketaler Einwohner unseren neuen Service nutzen. Sie sind herzlich willkommen”, sagt Sylvia Lehmann.

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch ist ein modernes Krankenhaus der Maximalversorgung mit über 1.000 Betten in 24 Kliniken, sechs Instituten und einem Notfallzentrum mit Hubschrauberlandeplatz. Jährlich werden hier mehr als 52.000 stationäre und über 113.000 ambulante Patienten mit hohem medizinischem und pflegerischem Standard in Diagnostik und Therapie von Spezialisten fachübergreifend behandelt, insbesondere in interdisziplinären Zentren wie z.B. im Brustzentrum, Darmzentrum, Perinatalzentrum, der Stroke Unit und in der Chest Pain Unit. Die Klinik ist von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum und von der Deutschen Diabetes Gesellschaft als “Klinik für Diabetiker geeignet DGG” zertifiziert.
Hohe fachliche Qualifikation in Medizin und Pflege sowie modernste Medizintechnik sichern die bestmögliche Patientenbetreuung. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Kliniken, Forschungseinrichtungen und Biotechnologie-Unternehmen auf dem Campus Berlin-Buch profitieren unsere Patienten direkt von den Ergebnissen hochkarätiger medizinischer Grundlagenforschung.
Gelegen mitten in Berlin-Brandenburg, im grünen Nordosten Berlins in Pankow und in unmittelbarer Nähe zum Barnim, ist das Klinikum mit der S-Bahn (S 2) und Buslinie 893 oder per Auto (ca. 20 km vom Brandenburger Tor entfernt) direkt zu erreichen.

(Quelle: PM Helios-Krankenhaus Buch vom 01. März 2017)

Helios-Klinikum Buch

Betreiber für Cafe im Bucher Bürgerhaus gesucht

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Betreiber für das Cafe im Bucher Bürgerhaus (ehemals “Panke & Mehr”) gesucht

Interessenbekundungsverfahren zum Betrieb eines Cafes

Anschrift: Franz-Schmidt-Str. 8-10; 13125 Berlin-Buch

Das Land Berlin, vertreten durch das Bezirksamt Pankow von Berlin, sucht einen neuen Betreiber des Cafe´s im Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt-Str. 8-10 in 13125 Berlin.

Das Gebäude des Bucher Bürgerhauses wurde 2012 nach einer umfassenden Sanierung im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau Ost in Betrieb genommen. Ursprünglich wurde es bis 2006 als Kindertagesstätte genutzt. Nach Aufgabe dieser Nutzung wurde ein Infrastrukturkonzept entwickelt, nachdem im Gebäude und auf dem Grundstück Angebote der sozialen Infrastruktur konzentriert wurden. Diese Konzeption war Grundlage der Sanierungsplanung. Der Betrieb eines Cafe´s im Erdgeschoss des Gebäudes ist Bestandteil des Konzeptes. Der bisherige Mieter hat den Betrieb zum 31.12.2016 eingestellt.

Auf Anforderung der Interessenten werden ab 20.02.2017 Informationen und Materialien (Lageplan, Grundriss usw.) über die Liegenschaft und die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung gestellt. (Telefon: 90295 7625; Fax: 90295 7164; E-Mail: ina.zabel@ba-pankow.berlin.de)

Ziel dieses Aufrufes zur Interessenbekundung ist die Ermittlung möglicher künftiger Betreiber des Cafe´s im Vorfeld einer zu treffenden Entscheidung zum Abschluss eines Gewerbemietvertrages. Die Interessenten werden deshalb aufgefordert, ein Nutzungs-und Finanzierungskonzept unter Berücksichtigung der sozialen Ausrichtung des Bucher Bürgerhauses vorzulegen.

Die Interessenten werden aufgefordert, ihre Interessentenbekundung unter Beifügung der geforderten Unterlagen bis zum 31.03.2017 an folgende Anschrift zu richten:

Bezirksamt Pankow von Berlin

Abteilung Jugend, Wirtschaft und Soziales

Jugendamt

Jug GG

Stichwort „Café im Bucher Bürgerhaus“

PF 730113

13062 Berlin

Als Datum der Interessenbekundung gilt das Datum des Poststempels.

Es wird explizit darauf hingewiesen, dass es sich nicht um ein formales Vergabeverfahren handelt, sondern dass die Interessenbekundung der Teilnehmer ausschließlich der Entscheidungsvorbereitung dient. Die Interessenten sind nicht an ihre Angebote gebunden und können für ihre Beteiligung an der Interessenbekundung keine Kosten geltend machen.

Bucher Bürgerhaus / Interessenbekundungsverfahren für das Café im Bucher Bürgerhaus

 

Neu im Netz: Bildungsverbund Buch

Logo Bildungsverbund

Ab sofort finden Sie den Bildungsverbund Berlin-Buch im Netz unter der Internet-Adresse

Bildungsverbund Buch

Wir hoffen, diese Seite kann einen Beitrag zur Bündelung von Informationen in Berlin-Buch leisten und wird von Ihnen in
Zukunft rege genutzt werden.

Da die Seite erst im Entstehen ist, gibt es dort noch vielfältige Möglichkeiten, diese Seite zum Leben zu erwecken.

Der Bildungsverbund Berlin-Buch. Ein Netzwerk zu akteursübergreifenden Bildungsthemen im Stadtteil Berlin-Buch.

Die Ziele des Bildungsverbundes liegen darin, alle Bildungsinteressierten in Berlin-Buch zur Kooperationen und gegenseitigen Unterstützung anzuregen und ein stabiles Netzwerk aufzubauen. Wo es inhaltlich sinnvoll erscheint, werden auch die an Buch angrenzenden Regionen einbezogen werden.

Die Kindertagesstätte und die Schule sind für Kinder und Eltern wohl die bekanntesten und wichtigsten Lernorte neben der Familie. Deshalb werden diese auch im Fokus der Arbeit des Bildungsverbundes stehen.

Ansprechpartner:

Karsten Mühle

Koordinator für den Bildungsverbund Berlin-Buch
Wiltbergstraße 50, Haus 25

E-Mail: K. Mühle/E-Mail