Category Archives: Termine

Kunstprojekt #48h im Ludwig-Hoffmann-Quartier

 

48 h Ludwig-Hoffmann-Quartier

Das Projekt #48h begeht unter dem Gesichtspunkt „Leben mit dem Denkmal“ bewussten Stilbruch mit der Anlage. Für genau 48 Stunden ist es das Ziel die Geradlinigkeit des gepflegten Areals zu verändern um ein neues Spannungsfeld aufzutun. Der Blickwinkel soll sich bewusst verändern, um Neues zu entdecken, Neues zu schaffen. 

Im Zentrum der Gestaltung steht die Ringstraße im Quartier. Der Ring als Symbol für Einheit und Verbindung. Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft des Areals und des Ortsteils d.h. die Geschichte des Areals, den Menschen, die im Quartier und im Stadtteil Buch gelebt haben und leben sowie der Zukunft des Quartiers als Teil von Buch.

#48h LHQ<< wird in der Zeit vom 15.9.2017, 16 Uhr – 17.9.2017 als öffentliche Ausstellung frei zugänglich sein.
Am 15.9., ab 16 Uhr wird es einen festlichen Auftakt zur Ausstellung geben. Ort des Festes wird rund um das Haus 24 auf dem Schulcampus des Areals sein.
Infos und Fragen: anne.kretschmar@l-h-q.de

Auch der Bucher Bürgerverein hat teilgenommen, unser Mitglied Monique Rönick hat den Beitrag wie im Bild unten mit viel Liebe gestaltet.

Aktionstag schöneres Berlin / Tag des Ehrenamtes

Der stadtweite “Aktionstag für ein schönes Berlin” im September 2016 war ein großer Erfolg. Viele Initiativen haben gezeigt, welch vielfältiges bürgerschaftliches Engagement es in Berlin gibt und wie viele Menschen sich für eine lebenswerte Stadt, einen gepflegten Kiez, gute Nachbarschaft und soziale Projekte engagieren.

Auch 2017 wird es wieder einen Aktionstag geben – der Paritätische Wohlfahrtsverband mit seinem Mitgliedsorganisationen und der Tagesspiegel rufen auf, sich am Freitag, dem 8. September, und Sonnabend, dem 9. September, für soziale Einrichtungen und ein gepflegtes Stadtbild einzusetzen: Ein Tag für meine Stadt! Alle Berlinerinnen und Berliner sind aufgerufen, sich an dieser stadtweiten Demonstration des guten Bürgersinns und freiwilligen Engagements zu beteiligen. Damit die engagierten Berliner, von denen viele seit Jahren mit großem Einsatz in unterschiedlichsten Initiativen und sozialen Einrichtungen helfen, an diesen beiden Aktionstagen unübersehbar sind.

Der Berliner Freiwilligentag am 8. und 9. September 2017 möchte hinter dieses Engagement noch einmal ein Ausrufezeichen setzen und gibt gemeinnützigen Organisationen die Chance, neue Formen des Engagements zu präsentieren, Lust aufs Ehrenamt zu machen und zu zeigen, wie vielfältig das Engagement in Berlin ist.

Berlinerinnen und Berliner sind herzlich eingeladen, bei einer Mitmach-Aktion zu erfahren, wie viel Freude es macht, sich für den guten Zweck zu engagieren. Alle Berlinerinnen und Berliner sind eingeladen, sich mit bunten, kreativen und praktischen Angeboten zu beteiligen.
Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin möchte gemeinsam mit seinen Partnern mit dem Berliner Freiwilligentag einen Beitrag leisten, um freiwilliges Engagement und Ehrenamt weiterhin im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten.

Aktionstag für ein schönes Berlin

08. September 10:00 – 14:00 Uhr

Anlässlich des Berliner Freiwilligentags möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich über ehrenamtliches Engagement rund um unsere Projekte zu informieren.

Wann: Freitag, 08. September 2017 von 10:00 – 14:00 Uhr Wo: Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Buch im Bucher Bürgerhaus Raum 1.19 und 1.20 Um 10:00 und um 12:00 Uhr wird es jeweils eine kurze Einführung über Aktuelles der Projekte geben. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team der Albatros gGmbH

Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt-Strasse 8 – 10, 13125 Berlin-Buch

09. September 08:30 – 16:30 Uhr

Für den allod-Lauf und das Kiezfest werden Helfer gesucht

Der allod-Lauf ist der Abschluss der IWO-Berlin (Inklusions Woche-Berlin). Neben dem Lauf werden ein Bühnenprogramm und ein Kiezfest angeboten. Wir benötigen Helfer für den Auf-und Abbau, die Betreuung der VP, sowie der Stände und inklusiven Bewegungsparcours. Diese Mitmach-Aktion der Karower Dachse findet am Samstag, den 9.9.2017 in der Zeit von 8:30 bis 16:30 Uhr statt.

ST Karower Dachse; Hofzeichendamm/Ecke Bucherchaussee; 13125 Berlin-Karow

08. September 15:30 – 18:00 Uhr

Ehrenamt am Rand

Nach 20 jähriger Arbeit blicken wir nicht nur zurück sondern auch in die Zukunft. Wir laden Interessierte ein, die sich ehrenamtlich engagieren wollen und natürlich auch unsere Ehrenamtlichen aus dem Turm.

Ab 15.30 Uhr stehen unsere Türen für Information, Austausch zum Engagement offen. Herzlich willkommen – wir freuen uns auf Sie.

Albatros gGmbH Stadtteilzentrum im Turm; Busonistrasse 136, 13125 Berlin-Karow

09. September 10:00 – 15:00 Uhr

Das Sportabzeichen ist die offizielle Auszeichnung für überdurchschnittliche Fitness. Alle können das Deutsche Sportabzeichen erwerben, auch wenn Sie kein Mitglied unseres Sportvereins sind.

Prüfungszeitraum ist das Kalenderjahr. Maßgeblich ist die Altersklasse, die im Kalenderjahr erreicht wird. Die vollständig ausgefüllte und bestätigte Prüfkarte ist beim Landessportbund zur Beurkundung einzureichen. Gerne übernehmen wir das für Sie. Weitere Informationen zu den Hintergründen und Details der Reform, den Normen für jede Altersklasse und weiteren Aspekten finden sie im Internet unter: www.deutsches-sportabzeichen.de Dies ist eine Mitmach-Aktion der Karower Dachse, sie findet am samstag, den 9.9.2017 in der Zeit von 10-15 Uhr statt.

Karower Dachse e.V. Achillesstrasse 57 13125 Berlin-Karow

Benefizkonzert “Spirit of Summer” in Karow

  1. Juli 2017; 16:00 – 23:00 Uhr

Sportplatz Karow, Röländer Strasse 32, 13125 Berlin-Karow

 Spirit of Summer

 

Kämpfen für Paul!

Paul ist 9 Jahre alt und leidet an Adrenoleukodystrophie. Kurz erklärt bedeutet dies, dass sich durch einen Gendefekt die weiße Substanz im Gehirn zurückbildet und die Informationen im Gehirn nicht mehr ankommen. Vom Krankheitsbild ähnelt es der Demenz. Seit der Diagnose ist Paul komplett erblindet, kann nicht mehr sprechen, sich nicht alleine bewegen und wird durch eine PEG ( Magensonde) ernährt.

Bei dem Event “Spirit of Summer” handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Event Agentur Good Time and Good People, dem Restaurant Bilder Stübchen aus Berlin Karow, dem Online-Magazin Pankow LIVE und dem Sportverein SV Karow 96 e.V.

Event “Spirit of Summer” zeichnet sich durch den Benefiz-Charakter aus und soll dazu beitragen, Bedürftigen schwer erkrankten Kindern und deren Familien Unterstützung bei der täglichen Bewältigung ihrer Aufgaben zu ermöglichen.

Kämpfen für Paul

„Spirit of Summer“ soll auch ein Zeichen für Nachbarschaftshilfe setzen und den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis bescheren. Die Zielgruppe, die hier angesprochen wird, bezieht sich primär auf Familien und Musik begeisterten Fans der 80er, 90er Jahre. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre haben freien Eintritt und können sich altersgerecht beschäftigen. Sportaktivitäten werden separat durch den SV Karow 96 im Bereich Fußball angeboten und sonstigen Beschäftigungsmöglichkeiten wie Hüpfburgen, Trampolin und Wasserspiele sorgen für Freizeitspaß.

Auf der großen Bühne erwartet den Zuschauer ein einmaliges Programm mit nationalen und internationalen Künstlern.

Als Auftakt eröffnet Staming Feet zu ihrem 20 jährigen Bühnenjubiläum die Veranstaltung, gefolgt von der Band SUEDPARK, danach Spirit of Falco aus Österreich , weitere Künstler wie Weitersagen Westernhagen , AC/DC´s und Spirit of Smokie aus England konnten verpflichtet werden, um ein Event der Extraklasse zu garantieren.

Hier eine Ergänzung für alle Interessierten.
Der Vorverkauf läuft zum Großteil über die Theaterkasse Buch. Preise: Erwachsene 25€, Behinderte 20€ (zuzgl. VVK) Kinder bis 14 Jahre sind frei.
UND wer einen Rabattflyer hat kann diesen natürlich auch in der Theaterkasse geltend machen.

Tel. 030/949 00 74  oder mail: theaterkasse-buch@gmx.de

 

Kämpfen für Paul e.V. auf Facebook

Tagesspiegel: “Benefizkonzert im Gedenken an Paul”

 

 

“Kunst und Krempel” im Quartier

Der Verein Kultur im Quartier lädt Sie herzlich ein zum großen TrödelMarkt unter dem Titel

“Kunst und Krempel im Quartier”

am Samstag, den 17. Juni 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr in das Ludwig-Hoffmann-Quartier / Freifläche vor Haus 24.

Das ist sicher auch eine gute Gelegenheit, einmal zu schauen, wie sich der ehemalige ÖB I an der Wiltbergstrasse in den letzten Jahren verändert hat.

Der Bucher Bürgerverein wünscht dem Verein Kultur im Quartier ein erfolgreichen Trödelmarkt mit hoffentlich vielen Besuchern.

Trödelmarkt im L-H-Quartier

Ludwig-Hoffmann-Quartier

TdoT Flüchtlingsunterkunft W.-Heinz-Strasse

Das Bezirksamt Pankow und die Stephanus Stiftung als Betreiber der neuen Flüchtlingsunterkunft (MUF – Mobile Unterkunft für Flüchtlinge) in der Wolfgang-Heinz-Strasse laden Sie heute, am 13. Juni 2017, herzlich ein zum Tag der offenen Tür von 16:00 bis 20:00 Uhr.

Download (PDF, 242KB)

Download (PDF, 81KB)

Wolfgang-Heinz-Strasse 45 a-g; 13125 Berlin-Buch

(in der Nähe der Schwimmhalle)

Stephanus-Stiftung

HOWOGE lädt ein: 1. BUCHER SOMMERFEST

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH lädt herzlich ein zum großen Familienspaß auf dem Abenteuergelände der Moorwiese; zum 1. Bucher Sommerfest, das zukünftig jährlich stattfinden soll.

Neben Ponyreiten, Bogenschießen, Basteln, Schmieden, Stockbrotbacken und Kinderschminken können Sie sich auf Live-Musik von Helene-Fischer-Double Undine Lux, Dirk Michaelis und Linda Hessen freuen.

  1. Bucher Sommerfest

Samstag, 10. Juni von 14:00 bis 18:00 Uhr

Abenteuerspielplatz Moorwiese, direkt am S-Bhf. Buch

(Eingang neben kik)

Download (PDF, 3.87MB)

Viele Informationen beim Bucher Bürgerforum

Ein kurzes, aber sehr informatives Bucher Bürgerforum fand am 6. Juni in der „Festen Scheune“ auf dem Stadtgut Buch statt.

Der Vorsitzende unseres Vereins, Steffen Lochow, informierte die Anwesenden noch einmal kurz über die Verleihung des Ella-Kay-Preises durch die SPD Pankow an unseren Verein. Der Dank gilt allen Mitgliedern, aber auch den Freunden und Unterstützern des Vereins, ohne die das gesellschaftliche Engagement nicht möglich wäre.

Der Panke-Platz nimmt weiter Gestalt an. Die Basketballkörbe wurden mit Hilfe des THW aufgestellt, demnächst wird eine Boule-Bahn gebaut. Dieses Projekt wird finanziell durch die WBG Wilhelmsruh unterstützt. Am 30. Juni findet ein großes Familiensportfest statt. Der Panke-Platz ist der ehemalige Sportplatz zwischen Hufeland-Schule und S-Bahngleisen am hinteren Ausgang des S-Bhf. Buch. (Panke-Platz)

Der künftige Träger der neuen Flüchtlingsunterkunft an der Wolfgang-Heinz-Strasse (MUF), die Stephanus-Stiftung stellte sich dann vor. Frau Morais, die Leiterin des Bereichs Migration & Integration, berichtete kurz über die ev. Stiftung, die seit 1878 vor allem in Berlin und Brandenburg tätig ist. (Stephanus-Stiftung) Der zukünftige Leiter der Einrichtung, Herr Brinkmann, erzählte über den aktuellen Stand. Voraussichtlich bis Ende Juni werden ca. 450 Flüchtlinge einziehen, die alle eine Bleibeperspektive haben. Sie kommen aus verschiedenen Notunterkünften in Berlin. Sein Credo für die Unterkunft heißt „Fördern und Fordern“, so wie es auch im neuen Integrationsgesetz festgeschrieben ist. Im Funktionsgebäude gibt es u.a. ein Kinderraum, ein Jugendraum, eine Werkstatt und einen großen Unterrichtsraum. Insgesamt 18 Mitarbeiter werden dort tätig sein, darunter ein Ehrenamtskoordinator. Er freut sich auch auf die Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen aus Buch. Am 13. Juni von 16:00 bis 20:00 Uhr findet ein Tag der offenen Tür statt. Dort können nicht nur die Räume besichtigt werden, es sind auch Anspruchpartner vom Bezirksamt Pankow, von der Polizei, von Bucher Schulen und anderen Akteuren vor Ort. Geplant ist auch der Besuch des Pankower Bürgermeisters, Sören Benn. Fragen Sie ihn, welche Unterstützung und Anerkennung die vielen ehrenamtlichen Bucherinnen und Bucher bekommen können. Die Integration von Flüchtlingen wird auch in den nächsten Jahren eine der Hauptaufgaben sein, denn die nächste Unterkunft für 450 Flüchtlinge am Lindenberger Weg nimmt bereits Gestalt an und soll auch dieses Jahr noch eröffnet werden. Dabei muss die Entwicklung von Buch weitergehen. So würde das geplante Bucher Bildungs- und Integrationszentrum auf der Brunnengalerie einige Arbeiten einfach gestalten.

Steffen Lochow informierte danach kurz, das für verschiedene, kleine Projekte FEIN-Mittel beantragt sind. (FEIN – Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften) Welche Fördergelder für welche Projekte freigegeben werden, steht noch nicht fest.

Außerdem wird am 28. Juni ab 19:00 Uhr in der „Festen Scheune“ eine Informationsveranstaltung des Berliner Senats zum Thema der Verkehrsentwicklung der Region mit Blick auf die Planung des Wohnungsbauareals „Blankenburger Süden“ stattfinden. Entlang des Blankenburger Pflasterwegs soll in den nächsten Jahren ein Wohnungsneubaugebiet für mehrere Tausend Wohnungen entstehen. Das wird für den Verkehr in unserer Region sicherlich große Auswirkungen haben.( http://dorfanger-blankenburg.de/cms/)

Der Verein Kultur im Quartier lädt ein zum Flohmarkt „Kunst und Krempel im Quartier“ am 17. Juni von 10:00 bis 17:00 Uhr im Ludwig-Hoffmann-Quartier auf der Freifläche vor Haus 24.

Kultur im Quartier e.V.

So endete das informative Bucher Bürgerforum im Juni, zu dem der Bucher Bürgerverein und die Redaktion „Bucher Bote“ eingeladen hatten.

Bucher Jugendliche wollen mitgestalten

Bucher Jugendliche haben Ideen für ihren Kiez gesucht

Hier eine kurze Zusammenfassung zum Jugendforum Buch sowie ein Ausblick mit kommenden Terminen.

Das Jugendforum Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt von moskito – Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus für Demokratie und Vielfalt, Jeanette Münch, der Kinder- und Jugendbeauftragten des Bezirks Pankow sowie dem Gangway-Team Pankow und der Hufelandschule Berlin-Buch , JFE „Der Alte“ sowie weiteren Akteuren aus Buch.

Ziel ist es, eine Form der Beteiligung und Mitbestimmung von Jugendlichen zu schaffen. Entwickelt und konzipiert wurde es, um Jugendlichen Verantwortung für ihre Themen und Ideen zu geben sowie sie in der Umsetzung zu unterstützen. Den Auftakt bildeten zwei Projekttage für Schüler und Schülerinnen der 7. und 8. Klasse der Hufelandschule Berlin-Buch am 19. und 21. April 2017 im „Alten“.

Die insgesamt 35 Schüler und Schülerinnen haben neben Methodenkenntnissen den Stadtteil Buch näher kennengelernt und sich thematische Projekte gesucht, an denen sie mitwirken wollen. So interessieren sich die Schüler und Schülerinnen für den Schlosspark Buch, die Stadtteilbibliothek Buch-Karow, die Gestaltung des S-Bahnhofs Buch, die Skateranlage, den Panke-Platz und Fußballplatz auf dem Gelände der Hufelandschule, das
THW-Gelände, Kaufland und die “Alte Brücke” über die Panke zwischen Hufeland- und Buggenhagenschule. Alle Projektbeteiligten waren sich einig, dass die Sauberkeit von Buch noch sehr entwicklungsfähig ist.
In diesen Projektgruppen haben die Schüler sich Gedanken gemacht und auch Kontakte zu den jeweiligen Verantwortlichen (z.B. von Bezirksämtern, Deutsche Bahn, Center-Management von Kaufland etc.) aufgenommen. Ihnen wurden am Ende des 2. Tages Paten und Patinnen aus Buch zur Seite gestellt, die ihnen bei der weiteren Umsetzung behilflich sein können. Der ehemalige Vorsitzende unseres Bürgervereins, Herr Wenda, übernimmt als Pate die Projektgruppe Schlosspark und der gerade wiedergewählte Vorsitzende unseres Bürgervereins, Herr Steffen Lochow, übernimmt die Patenschaft der Projektgruppe S-Bahnhof Buch. Die Schülerinnen und Schüler bemängelten z.B. bei dem S-Bahnhof Buch den hinteren Ausgang Walter-Friedrich-Strasse, aber es fehlt auf jeden Fall eine öffentliche Toilette.

Am 22. Mai 2017 von 9:30 bis 12:00 Uhr wird es ein Wiedersehen geben, wo sich alle Beteiligten über ihre Projekte austauschen und ihr weiteres Vorgehen besprechen können. Am 30. Juni 2017 ist ein Termin mit Stadtrat Dr. Kühne geplant, wo die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit haben, sich mit einem erfahrenen Kommunalpolitiker über ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen bzw. Fragen an diesen stellen können. Für den Herbst dieses Jahres ist ein 2. Bucher Jugendforum geplant, an dem sich hoffentlich wieder viele Schülerinnen und Schüler und Akteure aus Buch beteiligen.

Logo Bildungsverbund

Bildungsverbund Buch

Ansprechpartner: Karsten Mühle, Koordinator des Bildungsverbundes Buch

E-Mail: K.Muehle@KARUNA-eV.d

 

DB informiert über Bauarbeiten Karower Kreuz

DB informiert am Mittwoch, den 15. Februar 2017 in der Zeit von 18:00 bis ca. 20:00 Uhr in der “Festen Scheune” über die Baumaßnahmen Karower Kreuz

Berlin-Gesundbrunnen – Berlin-Karow – Bernau

Zum Bauprojekt „Berlin-Gesundbrunnen – Berlin-Karow – Bernau“ gibt es neue Informationen. Am 9. Februar 2017 fiel der Startschuss für die Hauptbauarbeiten der zweiten Baustufe für den Ausbau der Fernbahnstrecke Berlin Nordkreuz – Berlin-Karow.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 15. Februar 2017 möchten wir Ihnen unsere Bauarbeiten erläutern. Kommen Sie mit Vertretern der Deutschen Bahn ins Gespräch und informieren Sie sich über das Bauprojekt, den Ablauf und die zu erwartenden Beeinträchtigungen.

Wir freuen uns auf Sie!

Download (PDF, 84KB)

S-Bahnhof Blankenburg Brücke nach Abschluss der Bauarbeiten

Visualisierung: Die Eisenbahnüberführung „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“ in Berlin-Karow nach Abschluss der Arbeiten (Quelle: DB Netz AG)

Entlang der „Stettiner Bahn“ stehen in den nächsten Jahren verschiedene Bauvorhaben auf dem Plan, die in zwei Projekte gegliedert sind: Im Rahmen des Projekts „Berlin Nordkreuz – Berlin-Karow“ wird die Fernbahntrasse zwischen dem Berliner Nordkreuz (Nähe Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen) und dem Bahnhof Berlin-Karow zweigleisig ausgebaut. Das Projekt „Berlin-Karow – Bernau“ umfasst die Errichtung eines Elektronischen Stellwerks (ESTW) für die S-Bahn (bereits in Betrieb), die Oberbauerneuerung der S-Bahngleise sowie darüber hinaus den Neubau von 13 Eisenbahnüberführungen zwischen Berlin-Buch und Bernau (bei Berlin).

Panke-Platz sucht fleißige Helfer

Sportplatz_02

Liebe Mitstreiter, Anwohner, Ehrenamtliche und Interessierte!  

Der Herbst färbt die Blätter bunt und wir wollen mit unserer Herbstaktion den Pankeplatz gemeinsam mit Ihnen verschönern und um einen Basketballplatz ergänzen. Daher finden am 14.10. und 15.10. jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr Arbeitseinsätze auf dem Pankeplatz statt. Wir wollen die Zaunfelder freischneiden und den Aushub für das Basketballfeld vornehmen, hierfür sind zahlreiche fleißige Helfer gern gesehen. Im Anschluß wollen wir mit einem gemütlichen Herbstgrillnachmittag über die weiteren Schritte in den nächsten Jahren informieren. WIr freuen uns über jede helfende Hand und Spenden. Für Rückfragen wenden sie sich bitte an projektmanagement.buch @ gmail.com

Der provisorische Platz in 13125 Buch wurde am 17. August 2016  nach der ersten Umgestaltungsphase in Anwesenheit von Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) und der Bezirksstadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz (SPD) mit einem Nachbarschaftsfest eröffnet. Das seit langem brachliegende Sportgelände an der Panke, hinter der Hufeland-Schule, Walter-Friedrich-Str. 18 , kann mit Fördergeldern aus dem Programm “FEIN – Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften” der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in diesem Jahr wieder nutzbar gemacht werden.

Panke-Platz