EINLADUNG zur öffentlichen Mitgliederversammlung

Der Bucher Bürgerverein lädt Sie ein zur ersten öffentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2016.

Die Veranstaltung beginnt am 21. Januar 2016 um 18:45 Uhr im Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt-Straße 8 – 10.

 

Themen sind u. a.:

  • Verkehrssituation Karow/Buch und Umgebung in 2016
  • ISEK
  • Bildungszentrum
  • Potenzielle Standorte für Modulare Flüchtlingsunterkünfte in Buch
  • Arbeitsplan des Bürgervereins 2016

Wer aufmerksam durch Buch geht, sieht sicherlich, dass es in Buch in den letzten Jahren vorangegangen ist. Wohnhäuser sind saniert oder renoviert, Kita´s sind saniert; die Einwohnerzahlen steigen wieder. So könnte man sicherlich noch einiges erwähnen. Aber unser Buch soll sich auch in den nächsten Jahren weiterentwickeln.

Bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung wurde ein Stadtentwicklungskonzept Berlin 2030 erarbeitet. Mit den Transformationsräumen richtet die BerlinStrategie den Blick auf ausgewählte Räume. Es sind Schwerpunkte, die in besonderer Weise geeignet sind, auf zentrale Herausforderungen und Chancen Berlins Antworten zu geben. Einer dieser Transformationsräume ist Buch.

Transformationsraum Buch

„Buch ist 2030 ein Musterbeispiel für die gelungene Entwicklung eines Wirtschafts-, Forschungs- und Wohnstandortes von überregionaler Bedeutung und prägt den Berliner Norden als Standort für Wohnen und Arbeiten. Die Umnutzung der einst als Klinik genutzten Flächen nördlich der Wiltbergstraße bietet in alten und neuen Gebäuden Raum für Wohnen, Kultur, Bildung und Begegnung. Davon profitiert der gesamte Stadtteil. Es ist ein Stadtteil mit eigener und erlebbarer Identität und ein gefragter, attraktiver Wohnort.“

Die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen stellt auch Buch vor schwierigen Herausforderungen. Aber dies darf keine Bremse für die Weiterentwicklung von Buch werden.

So gilt es, die festgelegten Vorhaben von ISEK (Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts) umzusetzen. Die Abgeordneten der BVV Pankow haben den Schlussbericht sowie die Stellungnahme des Bezirksamtes im Dezember 2015 zur Kenntnis genommen. Die Beantragung der Fördermittel bedarf eines Bezirksamtsbeschluss, mit dem Prioritäten für die anzumeldenden Maßnahmen festgelegt werden. In dem Maßnahmekonzept des Schlussberichts sind daher noch städtebauliche Projekte in einem Umfang von annähernd 28,7 Mio. Euro dargestellt. Dies verdeutlicht den weiterhin hohen Bedarf des Einsatzes weiterer Städtebaufördermittel. Hier finden Sie den Schlussbericht der Planergemeinschaft Kohlbrenner (Stand Dezember 2015)

Schlussbericht ISEK

Aber seit wieviel Monaten wird über das Bildungszentrum Buch diskutiert. Das die Strecke der ehemaligen Industriebahn ein Radfahrweg zwischen S-Bahnhof Buch und Campus werden soll, ist auch nicht neu. Und so gibt es auch in den nächsten Jahren für den Bucher Bürgerverein viel zu tun. Dabei freuen wir uns über jeden, der mithelfen möchte.

Sie sind herzlich eingeladen, am 21. Januar in unserem Bucher Bürgerhaus mitzudiskutieren.

Posted on 15. Januar 2016, in aktuelles vom Verein. Bookmark the permalink. Leave a Comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.