Frühchentreffen im Helios-Klinikum Buch

Kinderlachen, Zauberfeen und Geschwisterkurs – Frühchentreffen im HELIOS Klinikum Berlin-Buch

 

  • 90 Kinder feierten beim Bucher Frühchentreffen
  • Junge Familien tauschten Erfahrungen aus

20160917_hkbb_fruehchentreffenDas Team der Neonatologie mit einigen Eltern, Kindern und Chefarzt Prof. Dr. med. Lothar Schweigerer zu Beginn des Frühchentreffens  

Fotocredit: HELIOS Kliniken, Thomas Oberländer

 Das Frühchentreffen im HELIOS Klinikum Berlin-Buch stieß bei vielen jungen Familien aus Berlin und Brandenburg auf große Resonanz. Über 90 Kinder, darunter viele Zwillingspärchen, feierten mit ihren Eltern und Geschwistern im Foyer des Klinikums ein fröhliches Wiedersehen. Eingeladen hatten die Teams der Neonatologie aus der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und aus der Geburtshilfe.

Die kleinen Gäste ließen sich von den geheimnisvollen Zauberfeen bunte Gesichter schminken, verewigten ihre Hand- oder Fußabdrücke auf kleinen Halstüchern und naschten zwischenzeitlich vom Kuchen, den die Krankenschwestern selbst gebacken hatten. Die Größeren übten fleißig beim Sport mit dem Team des Sozialpädiatrischen Zentrums und absolvierten außerdem einen Wickelkurs sowie einen Kinderwagenführerschein. Anschließend freuten sie sich über ihre Urkunden als „Große Schwester“ oder „Großer Bruder“.

Viele Eltern, die ihre zu früh geborenen Kinder meistens über Wochen im Klinikum zusammen mit dem Team der Neonatologie betreut hatten, trafen ihnen bekannte Familien aus dieser für sie oft schweren Zeit. Im Mittelpunkt der Gespräche standen Erinnerungen an die gemeinsam verbrachten Tage und Nächte in der Klinik, aber auch die Freude über die gute Entwicklung der Kinder und der Austausch über Gesundheitsthemen.

„Es ist sehr schön, so viele Kinder und ihre Eltern hier wiederzusehen. Mein Team der Neonatologie hat im vergangenen Jahr 510 Frühgeborene und kranke Neugeborene liebevoll und professionell betreut, darunter 68 Babys unter 1.500 Gramm“, sagte Prof. Dr. med. Lothar Schweigerer, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, und berichtet weiter: „In diesem Jahr waren es bereits 355 Frühgeborene und kranke Neugeborene, davon 37 leichter als 1.500 Gramm.“

Das Frühchentreffen im HELIOS Klinikum Berlin-Buch fand bereits zum vierten Mal statt und wird im nächsten Jahr anlässlich des Tages der offenen Tür zur Langen Nacht der Wissenschaften für Sonnabend, den 24. Juni 2017 geplant.

„Sicher und individuell“ ist das Motto der geburtshilflichen Abteilung im HELIOS Klinikum Berlin-Buch. Neben einer modernen Geburtshilfe bietet das Klinikum auch eine umfassende Versorgung von Risikoschwangerschaften, Mehrlingsgeburten und Frühgeborenen. So arbeiten im Bucher Perinatalzentrum mit der höchsten Versorgungsstufe für Frühgeborene
(Level 1), die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und die Klinik für Kinderchirurgie eng mit der Geburtshilfe zusammen. Diese intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit garantiert eine optimale Versorgung von Mutter und Kind vor, während und nach der Geburt und das rund um die Uhr an jedem Tag.

Quelle: Pressemitteilung der Helios-Klinikum Berlin-Buch

Helios-Klinikum Berlin-Buch

Posted on 22. September 2016, in Buch und Umgebung. Bookmark the permalink. Leave a Comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.