Neuer Rettungswagen-Standort in Buch

  • Feierliche Schlüsselübergabe an die Berliner Feuerwehr auf dem traditionsreichen Klinikcampus C.W. Hufeland
  • Optimierung der Notfallversorgung der Berliner Bevölkerung im Nordosten der Hauptstadt
  • Historische Remise nach Plänen vom damaligen Berliner Baustadtrat Ludwig Hoffmann denkmalgerecht saniert

 

Die feierliche Schlüsselübergabe des neuen RTW-Standortes (RTW: Rettungstransportwagen) auf dem Gelände des HELIOS Klinikums Berlin-Buch erfolgte am 6. Oktober 2016 durch Professor Dr. med. Henning T. Baberg, Ärztlicher Direktor im HELIOS Klinikum Berlin-Buch, an Jörg Dehl, stellvertretender Direktionsleiter der Berliner Feuerwehr Direktion Nord, waren Marion Neumann aus der Landesbranddirektion, zuständig für den Bereich Bau und Grundstücke, Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Berlin-Buch und Vertreter der Feuerwache Berlin-Weißensee.

rettungswagen

Die Eröffnung des neuen RTW-Standortes der Berliner Feuerwehr auf dem Gelände des HELIOS Klinikums Berlin-Buch optimiert die Notfallversorgung der Bevölkerung im Berliner Norden. „Eine historische Remise auf dem traditionsreichen Klinikcampus C.W. Hufeland wurde eigens dafür unter Leitung unserer Abteilung Technik denkmalgerecht von Grund auf saniert und komplett neu ausgebaut“, sagt Dr. Sebastian Heumüller, Klinikgeschäftsführer im HELIOS Klinikum Berlin-Buch.

Prof. Dr. med. Christian Wrede, Chefarzt und Leiter des Notfallzentrums, ergänzt: „Mein gesamtes Team und ich freuen sich auf die Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Berlin-Buch und der Feuerwache Weißensee, die die Betreuer dieses RTW-Standortes sind.“

Zum Behandlungsspektrum seines Teams gehören akute Erkrankungen und Unfallverletzungen von Erwachsenen und Kindern sowie von Patienten aller Altersgruppen mit lebensbedrohlichen Zuständen. Fest integriert in das Berlin-Bucher Notfallzentrum sind optimale Behandlungsabläufe zur sofortigen, umfassenden Versorgung von Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwersten Verletzungen. Die „Chest Pain Unit“, die „Stroke Unit“ und das überregionale Traumazentrum sind seit Jahren zertifiziert.

(Quelle: Pressemitteilung des Helios-Klinikums Berlin-Buch; Foto: Thomas Oberländer, Helios-Klinikum Buch)

Helios-Klinikum Berlin-Buch

Posted on 14. Oktober 2016, in Buch und Umgebung. Bookmark the permalink. Leave a Comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.