Frühlingsfest im Ludwig-Hoffmann-Quartier

Am Sonnabend, dem 5. Mai 2018 findet wieder das Frühlingsfest im Ludwig Hoffmann Quartier statt. Organisiert wird es vom Kultur im Quartier e. V. in Zusammenarbeit mit der Situs GmbH.

Auf dem Gelände hinter dem Kulturhaus (Haus 20) und in dessen Innenhof wird es tagsüber und abends ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene geben.

Download (PDF, 2.67MB)

 

 

Auf dem Platz finden sich kleine Marktstände mit Getränken, interessanten kulinarischen Angeboten und Bio-Produkten. Außerdem wird es einen Schaustellerbetrieb und musikalische Darbietungen verschiedener Couleur geben, deren Höhepunkt am Abend das Konzert der Swingband „Die Couchies“ im Innenhof des Kulturhauses sein wird.

Frühlingsfest L-H-Q Konzert

Kultur im Quartier e.V.

Ludwig-Hoffmann-Quartier

 

Frühjahrssportfest auf unserem Panke-Platz

Frühjahrssportfest auf unserem Panke-Platz

Liebe Mitgestalter und Mitentscheider zum Bucher Panke-Platz,
liebe Sportbegeisterte,

am 3. Mai zwischen 14:30-17:30 Uhr werden wir den Frühjahrs-Auftakt auf dem Panke-Platz mit einem großen Sportfest feiern, zu dem wir alle Kinder, Jugendlichen und auch Erwachsenen aus Buch und Umgebung recht herzlichst einladen. Im Rahmen des Festes können verschiedenste Sportarten, wie z.B. Laufrad, Sackhüpfen, Fußball, Badminton, Bogenschießen, Rollstuhlbasketball, Riesenschach, uvm. von Klein und Groß an Mitmachstationen ausprobiert werden. Diejenigen, die an den Mitmachstationen mindestens sechs Stempel ergattert haben, können zum Ende des Festes außerdem an einer Tombola mit tollen Preisen teilnehmen.

Frühjahrssportfest

Neben der ganzen Bewegung wird es ein Buffet auf Spendenbasis geben, an dem sich die Besucher*innen stärken können.

Der Panke-Platz befindet sich gleich neben dem S-Bahnhof Buch zwischen Bahngleise und Hufeland-Schule. Wer ihn nicht kennt, kann zur Orientierung den nachfolgenden Link zum Veranstaltungsort nutzen: https://drive.google.com/open?id=1Rn8_UivK-D8WplWoTMOi0KUi7kQ&usp=sharing

Bildungsverbund Buch

Panke-Platz

 

Das Restaurant “Zum Speicher” heißt Sie willkommen

Entdecken Sie das malerische alte Stadtgut

Berlin Buch

Direkt in Berlin und doch mitten im Grünen liegt das wunderschöne alte Stadtgut Berlin-Buch. Der gut erhaltene und restaurierte Gutshof liegt in unmittelbarer Nähe der Schlosskirche. Er wurde noch zu DDR-Zeiten zum ,,Künstlerhof Buch’’ umgebaut. Heute beherbergt das Stadtgut neben den Ateliers des Künstlerhofs das Hotel Stadtgut Buch, das Restaurant “Zum Speicher” und die Feste Scheune als Veranstaltungsort. Weitere Infos zu dem Stadtgut selbst finden Sie hier: Stadtgut Berlin-Buch

Nach Auslaufen ihres Mietvertrages auf dem Stadtgut hat Denise Worde einige Kilometer weiter das „Gasthaus am Gorinsee“ übernommen. Wir wünschen ihr für ihr dortiges Schaffen alles Gute.

Einfahrt Stadtgut Buch

Währenddessen wachsen das Hotel und das Restaurant auf dem Stadtgut (wieder) zusammen: Nach einer kurzen Übergangsphase heißt Jenny Peters Ihre Gäste seit Mitte April 2018 auch im Restaurant, das jetzt “Zum Speicher” heißt, willkommen. „Natürlich wollen wir Ihnen weiterhin mit unserem kulinarischen Angebot einen schönen Platz zum Genießen und Entspannen bieten. Der Name “Zum Speicher” markiert dabei nicht nur den Neuanfang: Das Hotel befindet sich ja in dem ehemaligen Speicher des Gutshofes, das Restaurant direkt daneben. Auf dieses historische Ensemble wollen wir mit dem Namen aufmerksam machen. In unserer saisonalen, deutschen und auch internationalen Speisekarte finden Sie auch in Zukunft viele Köstlichkeiten“, so Jenny Peters. Einen Einblick in die neue Speisekarte erhalten Sie hier!

Willkommen in der “Festen Scheune” im Stadtgut Berlin-Buch

Regelmäßige Veranstaltungen und Events führen Besucher in unsere malerische Feste Scheune nach Berlin-Buch. Konzerte, Lesungen, Revuen, Kabarett und vieles mehr sorgen für Unterhaltung.

Darüber hinaus ist die Feste Scheune der beste Anlaufpunkt für Ihre eigenen Veranstaltungen im Norden Berlins. Bis zu 400 Personen finden in der wunderschön gestalteten riesig großen Scheune Platz – für Hochzeiten, Familienfeiern, Betriebsfeiern, Konzerte, Tagungen, Theater-Aufführungen, Workshops.

Je nach Bedarf können wir die Feste Scheune unterschiedlich bestuhlen. Feierlich gedeckte Tafeln für Familienfeiern, einfache Sitzreihen für Theateraufführungen oder Konzerte. Oder, wenn der Anlass es verlangt, auch Stehtische.

Freitag, 25.05.2018; 20:00 Uhr

Ü-40 Party

Der Vorverkauf beginnt voraussichtlich erst am 01.05.2018 im neuen Restaurant “Zum Speicher!!!

Karten können leider nicht reserviert werden.
 
10,- EUR/Laufkarte; 15,- EUR/Sitzplatz

SEV im Sommer mit Lokalbus und Expressbus

Wir möchten Sie kurz über die gut besuchte Informationsveranstaltung der DB Netz und der S-Bahn Berlin am 24. April in der „Festen Scheune“ auf dem Stadtgut Buch informieren.

Der Projektleiter der DB berichtete über den Stand der Bauarbeiten am Karower Kreuz, zweigleisiger Ausbau Gesundbrunnen – Bernau. Dieses Bauvorhaben ist sehr komplex und durch die ständige Aufrechterhaltung des Eisenbahnbetriebes geprägt. Unter anderem werden ca. 9 km Lärmschutzwände errichtet. Ein spannender Abschnitt wird sicherlich die Zusammenführung zweier Brückenteile, die rechts und links von den Gleisen gebaut und dann über die Eisenbahnenschienen zusammengeschoben werden. Die Bauarbeiten am Karower Kreuz werden so durchgeführt, das später ein Turmbahnhof eingebaut werden könnte.

Im Sommer muss es zeitweise eine Stilllegung der S 8 und S 2 abschnittsweise geben. Die anschließende rege Diskussion zeigte, dass die Probleme des letzten SEV noch in den Köpfen der vielen Pendler insbesondere auf der S 2 stecken.

Diesmal wird der S-Bahnhof Pankow-Heinersdorf als zentraler Umstiegspunkt genutzt. Am S-Bhf. Blankenburg ist nicht genug Platz für die Busse des SEV. Es wird im Sommer wieder ein Expressbus, der die A 114 benutzt, und ein Lokalbus geben, der voraussichtlich auch an der Karower Chaussee einen Haltepunkt bekommt.

Ganz wichtig für die Berufspendler ist eine zeitige Information über den SEV an allen betroffenen S-Bahn-Stationen. Hierzu sollen die Schaukästen der Bahnhöfe genutzt werden, es werden auch wieder Handzettel in der S-Bahn verteilt. Und alle Busfahrer des SEV bekommen vorher eine Einweisung, welche Straßen benutzt werden sollen. Die Diskussionsredner machten auch auf die verstärkte Nutzung des Fahrrades während des SEV aufmerksam, die Fahrradstellplätze an den Bahnhöfen reichen jetzt schon kaum.

Die Bauarbeiten an der A 114, Schönerlinder Strasse gehen weiter, die Bauarbeiten der Wasserbetriebe an der Pankgrafenstrasse/S-BHF: Karow sollen vor dem ersten SEV abgeschlossen sein. Die Bauarbeiten an der Wiltbergstrasse in Buch sind bestimmt noch nicht abgeschlossen. Zurzeit erarbeitet die DB Netz einen Plan für die Erneuerung der Eisenbahnbrücken im Bereich Karow. Voraussichtlich im September gibt es eine Info-Veranstaltung in Zepernick, denn zwischen Buch und Bernau werden 13 Brücken neu gebaut.

Pankow-Heinersdorf <>

Karow/Buch/Birkenwerder

Linien:  S2 S8

Wann:  26.06. (Di) 4 Uhr durchgehend bis 17.08.2018 (Fr) 1:30 Uhr

Infos:  umfangreiche Bauarbeiten am Karower Kreuz und Ersatzverkehr mit Bussen

Zurück zur Übersicht

Detailinformationen

Neubau des Karower Kreuz in 3 Bauzuständen

Bauzustand 1: vom 26.06. (Di) 4 Uhr bis 16.07.2018 (Mo) 1:30 Uhr
Bauzustand 2: vom 16.07. (Mo) 4 Uhr bis 23.07.2018 (Mo) 1:30 Uhr
Bauzustand 3: vom 23.07. (Mo) 4 Uhr bis 17.08.2018 (Fr) 1:30 Uhr

Geplanter Schienenersatzverkehr

Einschränkung:

  • Pankow-Heinersdorf <> Karow Ersatzverkehr mit Bussen (Bauzustand 1)
  • Pankow-Heinersdorf <> Karow <> Buch Ersatzverkehr mit Bussen (Bauzustand 2 und 3)
  • Pankow-Heinersdorf <> Buch Ersatzverkehr mit Expressbussen (Bauzustand 2 und 3)
  • Pankow-Heinersdorf <> Birkenwerder Ersatzverkehr mit Bussen (Bauzustand 1 und 2)
  • Betroffener Zugverkehr:

    S2 fährt Blankenfelde <> Blankenburg und Karow <> Bernau (Bauzustand 1) bzw. Buch <> Bernau (Bauzustand 2 und 3)

    ·         10-Minutentakt: Lichtenrade <> Blankenburg und Karow <> Buch (Bauzustand 1)

    Ersatzverkehr mit Bussen:

    ·         Pankow-Heinersdorf <> Karow (Bauzustand 1)

    ·         Pankow-Heinersdorf <> Karow <> Karower Chaussee (Zusatzhalt) <> Alt-Buch/Karower Straße (Zusatzhalt nur in Fahrtrichtung S Buch) <> Buch (Bauzustand 2 und 3)

    ·         Pankow-Heinersdorf <> Buch Expressbus ohne Halt (Bauzustand 2 und 3)

    Der Ersatzverkehr hält nicht am S-Bf. Blankenburg. Abfahrt in Pankow-Heinersdorf in der Straße “Am Feuchten Winkel” (unter der Brücke), Abfahrt in Buch auf dem P+R-Parkplatz. 

    S8 fährt (Zeuthen <> ) Grünau <> Blankenburg (Bauzustand 1 und 2) bzw. (Zeuthen <>) Grünau <> Birkenwerder (Bauzustand 3)

    Ersatzverkehr mit Bussen (nur Bauzustand 1 und 2)

    ·         Pankow-Heinersdorf <> Rathaus Pankow (Zusatzhalt nur in Fahrtrichtung Pankow-Heinersdorf) <> Pastor-Niemöller-Platz (Zusatzhalt nur in Fahrtrichtung Pankow-Heinersdorf) <> Mühlenbeck-Mönchmühle <> Schönfließ, Kirche (kein Halt am S-Bahnhof) <> Bergfelde <> Hohen Neuendorf <> Birkenwerder

    Der Ersatzverkehr hält nicht am S-Bf. Blankenburg. Abfahrt in Pankow-Heinersdorf an der Nachtbushaltestelle der Linie N50 in der Pasewalker Straße.

    Fahrgäste nach Hohen Neuendorf und Birkenwerder nutzen bitte ab Bornholmer Straße auch die S1.
     

    Sie können sich jederzeit auf folgenden Internetseiten über die Bauarbeiten sowie den SEV der S 2 und S 8 informieren:

Bauprojekte DB Netz

Geplanter SEV auf der S 2

 

24. 04. Arbeitseinsatz im Schlosspark

Schlossparkeingang Alt-Buch

Der restaurierte Parkeingang in Alt-Buch

Der Bucher Bürgerverein startet in die neue Saison! Trotz Bagger und Planierraupen führt der Bürgerverein auch in diesem Jahr seine freiwilligen Arbeitseinsätze in unserem Schlosspark Buch durch. Treffpunkt: 10:00 Uhr Parkeingang Alt-Buch/Rosenbeet

Wir freuen uns über viele fleißige Helfer. Sie sind herzlich eingeladen.

Minister aus Thailand auf dem Campus Buch

Thailands Wissenschaftsminister besucht Campus Berlin-Buch

Ideen aus der Grundlagenforschung in einem Biotech-Start-up weiterzuentwickeln, ist nicht trivial. Eine 39-köpfige Delegation um den Minister für Wissenschaft und Technologie des Königreichs Thailand informierte sich nun auf dem Campus, wie es hier gelingt.

Während des Global Bioeconomy Summits in Berlin nutzte eine Delegation um den Minister für Wissenschaft und Technologie des Königreichs Thailand, Dr. Suvit Maesincee, die Gelegenheit, um den Campus Berlin-Buch zu besuchen. Die 39 Politikerinnen und Politiker, Repräsentanten der National Science and Technology Development Agency (NSTDA), des Brüsseler Verbindungsbüros sowie Forscherinnen und Forscher wollten sich ein gelungenes Beispiel für einen Biotechnologie-Campus ansehen. Sie trafen unter anderem Vertreterinnen und Vertreter des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP), der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch sowie auf dem Campus ansässige Firmen wie die OMEICOS Therapeutics GmbH.

Thailands Minister auf dem Campus Buch

Die Delegation um den Minister für Wissenschaft und Technologie des Königsreichs Thailand, Dr. Suvit Maesincee (Mitte) begrüßten Martin Lohse, Christina Quensel und Christian Hackenberger
Bild: David Ausserhofer / MDC

„Wir sind sehr daran interessiert, eine Partnerschaft mit Berlin zu entwickeln und von den Berliner Erfahrungen zu lernen. Eine forschungsbasierte Biotech-Industrie aufzubauen, hat auch für Thailand hohe Priorität“, sagte Minister Suvit Maesincee.

Firmen und Forschungsteams trennen nicht einmal 100 Meter

„Eine enge Zusammenarbeit zwischen den Forschungsinstitutionen auf dem Campus und den Firmen war von Anfang an charakteristisch für den Campus“, sagte BBB-Geschäftsführerin Dr. Christina Quensel. „Es ist eine Ehre und ein Kompliment, dass sich unsere Gäste hier darüber informieren, wie Ideen aus der Grundlagenforschung hier ihren Weg in Start-ups finden und wie wir sie dabei unterstützen.“ Beispiele sind neben der OMEICOS Therapeutics GmbH unter anderem Captain T Cell und Tubulis Technologies. Beide Start-ups sind aus dem MDC beziehungsweise dem FMP hervorgegangen und wurden gerade ausgezeichnet.

„MDC und Biotechnologiepark trennen nicht einmal 100 Meter. Außerdem gibt es Gebäude und Technologieplattformen wie die Screening Unit, die FMP und MDC gemeinsam betreiben und nutzen. Dieser persönliche Kontakt hilft, Ideen erfolgreich weiter zu entwickeln“, sagte Professor Martin Lohse, Vorstandsvorsitzender und Wissenschaftlicher Vorstand des MDC. Die bestehende Infrastruktur sei auch wichtig, um die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt nach Berlin zu locken. „Wir sind ein Teil der internationalen Scientific Community. Aus Thailand ist zum Beispiel 2017 die Herzspezialistin Dr. Suphansa Sawamiphak als Junior-Gruppenleiterin zu uns gekommen, die zuvor Postdoc in San Francisco war. Ein Mitglied meiner eigenen Arbeitsgruppe, Dr. Titiwat Sungkaworn, ist dagegen gerade an die Mahidol University in Bangkok gewechselt und wird am Aufbau eines neuen Klinik-und Forschungscampus mitwirken.“

Zu Besuch in der Screening Unit und der Biobank

Bereits Ende März war eine Delegation der Mahidol University am MDC und am Berlin Institute of Health (BIH) zu Gast, um sich zum Beispiel die Technologieplattformen zur Advanced Light Microscopy sowie Genomics anzusehen und mit verschiedenen Arbeitsgruppen ins Gespräch zu kommen. Dabei entstand die Idee für ein Visiting Program. Die Mahidol University baut gerade einen neuen Klinks- und Forschungscampus am Rande von Bangkok auf.

Die Delegation des thailändischen Wissenschaftsministers informierte sich unter anderem über den Technologietransfer und besichtigte die Biobank und die Screening Unit. „Es sind nicht zuletzt Einrichtungen wie die Screening Unit, die das Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie ausmachen“, sagte Professor Christian Hackenberger, der die Chemische Biologie am FMP leitet. „Wir haben hier ein einzigartiges Umfeld, das Forschung an der Spitze der molekularen Lebenswissenschaften ermöglicht und gleichzeitig ein großes Umsetzungspotenzial in die Biotech- und Pharmaindustrie hat.”

(Quelle: Pressemitteilung des MDC)

Global Bioeconomy Summit 2018

MDC Berlin

Helfer gesucht! 03.05. Frühjahrssportfest Panke-Platz

Frühjahrssportfest auf unserem Panke-Platz

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen, liebe Sport- und Nichtsportbegeisterte, liebe Engagierte,

am 3. Mai findet ab 14:30 Uhr das erste diesjährige Sportbegegnungsfest auf dem Panke-Platz in Berlin-Buch statt. Bei Spiel & Sport, Essen & Trinken sowie Musik wollen wir zusammenkommen, um gemeinsam den Beginn des Frühlings und der Outdoor-Saison zu feiern.

Logo Bildungsverbund

Der Panke-Platz ist ein ehemals brachliegendes Sportgelände, das seit 2016 durch ehrenamtliches Engagement als öffentliche Sportbegegnungsstätte für hiesige und neu zugezogene Bucher Bürger*innen reaktiviert wird. Im Jahr 2017 haben wir bereits mehrere tolle Feste auf den in Teilen reaktivierten Sportgelände gefeiert, bei denen Personen unterschiedlichster Herkunft zusammenkamen und durch die das nachbarschaftliche Miteinander in Berlin-Buch etwas gestärkt werden konnte.

——————————————————————————————————————-

Arbeitseinsatz, 24. April, 9:00 – 14:00 Uhr

Für das herannahende Sportfest am 3. Mai wollen wir die Gemeinschaftstische und -bänke auf dem Panke-Platz wieder aufstellen. Für diesen Arbeitseinsatz suchen wir noch nach kräftigen Helfer*innen, die beim Tragen und Festschrauben der Europaletten helfen. Wer kann, bringt bitte einen Akkuschrauber mit.

——————————————————————————————————————

Für das kommende Sportfest am 3. Mai brauchen wir noch Unterstützung! Wir suchen insbesondere nach Personen, die beim Auf- oder Abbau helfen, Essensspenden (Kuchen, Salate, etc.) mitbringen oder die Getränke- und Essensausgabe am Buffet übernehmen. Gerne kann aber auch noch eine Sport-/Spielstation gestaltet und betreut werden. Mehr zum Ablauf und der Gestaltung des Sportbegegnungsfestes erfahren Sie/erfahrt ihr im angehängten Protokoll vom letzten Organisationstreffen. Die gelb markierten Bereiche sind die Punkte, wo wir noch Unterstützung brauchen bzw. die besonders wichtig sind. Falls Sie/ihr das Fest unterstützen wollen/wollt, würden wir uns sehr freuen! Gerne können Sie/könnt ihr mich in diesem Fall telefonisch kontaktieren. Ganz am Ende des angehängten Protokolls finden Sie/findet ihr zudem die Termine der weiteren in diesem Jahr bereits feststehenden Veranstaltungen auf dem Panke-Platz.

Das Plakat und den Flyer zum Sportfest am 3. Mai erhalten Sie/erhaltet ihr in der kommenden Woche und auch hier auf der Webseite des Bürgervereins.

Mit den besten Grüßen

Franziska Myck
Koordinatorin für den Bildungsverbund Berlin-Buch

Bildungsverbund Buch

Panke-Platz

Hier das Protokoll des letzten Arbeitstreffens:

Download (PDF, 491KB)

 

Steigende Einwohnerzahlen in Buch

In den letzten Jahren hat sich Buch stark verändert. Viele Wohnungen wurden saniert, es entstanden völlig neue Wohnquartiere. Und in Buch soll es auch in absehbarer Zeit Neubau von Wohnungen geben. Als Bürgerverein interessierte uns, ob diese positive Entwicklung sich auch bei der Einwohnerzahl bemerkbar macht.

(Alle Angaben ohne Gewähr; die Zahlen stammen vom Landesamt für Statistik Berlin/Brandenburg)

Download (DOCX, 13KB)

 

 

Nur drei Beispiele für attraktives Wohnen in Buch

Wohnen in Buch

Ein Wohnquartier in Buch, das zeigt, wie gut es sich in Buch wohnen lässt. (Theodor-Brugsch-Strasse/Georg-Benjamin-Strasse)

sanierte Häuser W.-Friedrich-Strasse

Innenhof Walter-Friedrich-Strasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ludwig-Hoffmann-Quartier

Ludwig-Hoffmann-Quartier

BENN-Projekt weiht Büro in Buch ein

Am Freitag, dem 13. April 2018, von 12.30 Uhr -14.30 Uhr, feiert das Projekt „BENN – Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“ seine Büroeinweihung im Bucher Bürgerhaus und lädt Akteure, Einrichtungen und Interessierte zu einem ersten Kennenlernen ein. Das engagierte Vor-Ort-Team und die Ansprechpartner*innen von Senat und Bezirk werden sich selbst sowie das BENN Projekt vorstellen.

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Verschiedene Teams engagieren sich in Buch sowie an 19 weiteren Standorten in Berlin im Rahmen des Programms der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Das Bucher Team arbeitet in enger Kooperation mit dem Bezirk Pankow und dem Träger des Projekts in Buch, der Albatros gGmbH. In den nächsten vier Jahren stehen für das Projekt Sach- und Honorarmittel zur Unterstützung von Initiativen und Aktivitäten zur Verfügung, die den Zielen des Projekts entsprechen. Diese sind vor allem die Stärkung und Vernetzung von Nachbarschaften, proaktive Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sowie die Integration von Geflüchteten.

Da das Programm BENN beteiligungsorientiert arbeitet, ist sichergestellt, dass die tatsächlichen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sowie der Zugewanderten im Mittelpunkt stehen. BENN freut sich auf Ideen und Initiativen aus der Nachbarschaft und unterstützt diese strategisch, organisatorisch als auch finanziell.
Die ersten Schritte sind klar: in den nächsten Monaten wird ein Aktionsplan entwickelt und am 25. Mai 2018 eine Auftaktveranstaltung mit dem Thema „Markt der Möglichkeiten – Veränderung in Buch“ organisiert. Zudem wird zum Sommeranfang eine “aktivierende Befragung“ mit Buchern und Fachleuten durchgeführt, die helfen soll, die Stärken, Bedarfe und Probleme von Buch festzustellen. Ab Herbst 2018 wird ein inklusives Nachbarschaftsforum gegründet, in dem Vertreter*innen der Bewohner und Akteure in Buch die Möglichkeit haben, ihren Lebensraum sowie ihre Zukunft zusammen zu gestalten. Das Team freut sich über reges Interesse, Fragen als auch Diskussionsanregungen bezüglich der Zusammenarbeit von lokalen Organisationen, Einrichtungen und Bewohner*innen in Buch.
Kontakt: BENN-Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften, Im Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt Str. 8 – 10, 13125 Berlin, Tel: 030 – 325 339 90, E-Mail: BENN-Buch@albatrosggmbh.de.

Ab 14 Uhr öffnen weitere Projekte und Einrichtungen des Bucher Bürgerhauses ihre Türen und es gibt die Möglichkeit, die Einrichtungen, Angebote und Ansprechpartner*innen kennenzulernen.

Download (PDF, 4.02MB)

(Quelle: Pressemitteilung des BA Pankow)

Bucher Bürgerhaus

Arbeiten im Schlosspark Buch gehen weiter

Schlosspark Buch
Arbeiten im Schlosspark Buch
Wie Frau Benjamin vom Straßen- und Grünflächenamt Pankow uns mitteilte, geht es mit den Bauarbeiten zum 2. BA im Schloßpark Buch weiter. Vor kurzem wurden auch sehr interessante Grabungen vorgenommen, so an der ehemaligen Treppe zur Kirche und zum ehemaligen Brunnen. (siehe Fotos)

Fundament Brunnen und Brunnenstube

Schlosspark Buch

Freigelegte Treppe zur Bucher Schlosskirche

Die Funde werden sorgsam dokumentiert und die Brunnenreste für die Nachwelt konserviert. Im Moment laufen die Vorbereitungen für die Baumpflanzungen, die Bäume kommen im April. Anschließend kommen die neuen Treppen (Kirche und Hügel)
Wir stecken schon in den Vorbereitungen zum 3. Bauabschnitt. Die erste öffentliche Veranstaltung dazu wird am Dienstag, dem 10. April 2018 stattfinden. Das Straßen- und Grünflächenamt ist immer dienstags um 14.00 Uhr auf der Baustelle und dort auch gern ansprechbar, wenn es Fragen gibt. An den anderen Tagen ist der Polier der Firma Alpina, Herr Zibell vor Ort, an Ihn kann man sich ebenfalls wenden.
Schlossparkeingang Alt-Buch

Der restaurierte Parkeingang in Alt-Buch

Achtung! Der Bucher Bürgerverein führt am Dienstag, dem 24. April von 10:00 – 12:00 Uhr den nächsten, freiwilligen Arbeitseinsatz im Schlosspark durch.
Treff: Parkeingang Alt-Buch
Helfer sind wie immer willkommen!