Schlosspark Buch: 2. BA beginnt September 2017

Schlossparkeingang Alt-Buch

Im September 2017 beginnt im Schlosspark Buch der 2. Bauabschnitt, für den Mittel in Höhe von ca. 300.000 Euro bereitstehen. Darüber informierte Andreas Johnke, Leiter des Grünflächenamtes des Stadtbezirkes Pankow auf dem Bucher Bürgerforum am 14. März. Beim 2. Bauabschnitt geht es um die weitere Instandsetzung der Parkwege, die Gestaltung des ehemaligen Aussichtshügels am Hochzeitsweg unweit der Schlosskirche und die Einfriedung des Parkes. Herr Johnke versprach, dass es vor Beginn der Bauarbeiten eine Informationsveranstaltung geben wird. Dann wird es auch konkrete Auskünfte zur Gestaltung des Parkeinganges an der Wiltbergstrasse unweit des S-Bahnhofes Buch geben. Der 3. Bauabschnitt erfolgt in den Jahren 2018/19, hierfür gibt es finanzielle Mittel in Höhe von 380.000 Euro. Dabei geht es um die Gestaltung der Parterre an der ehemaligen Orangerie sowie um die teilweise Wiederherstellung des Holländergartens, aber auch Sitzbänke und Abfallkörbe.

Für den ganzen Stadtbezirk Pankow mit ca. 400.000 Einwohnern sind 300 Mitarbeiter im Straßen- und Grünflächenamt zuständig. Das ist für eine ordentliche Pflege der Parkflächen und öffentlichen Grünflächen zu wenig, außerdem gibt es zu wenig gut ausgebildetes Personal. Das soll sich in den nächsten Jahren hoffentlich ändern, so Herr Johnke. Er betonte, wie wichtig es ist, das auch die Bevölkerung etwas für ihre Grünflächen tun sollte. Ein Dank galt dem Bürgerverein, der sich seit Jahren für den Schlosspark einsetzt.

Freiwilliger Arbeitseinsatz im Schlosspark im April 2016

Am 11. April von 10:00 bis 12:00 Uhr findet der nächste Arbeitseinsatz des Bürgervereins im Schlosspark statt. Sie sind herzlich eingeladen, hier eifrig mitzumachen. Die Arbeiten finden in Abstimmung mit dem Grünflächenamt statt. Bei allen Arbeiten im Park muss berücksichtigt werden, dass der Bucher Schlosspark ein Gartendenkmal und ein Naturschutzgebiet ist. Mit Freude hörten die Bucher Bürgerinnen und Bürger, dass in den nächsten Tagen die letzten Zäune im Park beseitigt werden. Damit kann bis zum Baubeginn im September der Park uneingeschränkt genutzt werden. Das vorhandene Parkpflegewerk wird nicht neu erarbeitet, sondern aktualisiert und dient dann als Grundlage für die weitere Entwicklung des Bucher Schlossparks. Da die ehemalige Fläche des Bucher Schlosses ausdrücklich vom Naturschutzgebiet ausgeklammert wurde, könnte hier ein Investor ein kleines Schlosshotel oder Cafe oder ähnliches errichten. Zur Zeit gibt es dafür noch keinen privaten Investor.

Die Diskussion auf dem Bürgerforum zeigte, dass für die Bucherinnen und Bucher nicht nur der Schlosspark als Grünfläche wichtig ist, sondern das die anderen öffentlichen Grünflächen ebenfalls eine bessere Pflege nötig haben. Allerdings schränkte Herr Johnke sofort ein, dass für die Grünflächen in Buch verschiedene Träger zuständig sind. Allerdings wünscht auch er sich wie viele Bucher eine fachgerechte Pflege, insbesondere beim Baumschnitt. Und nach dem Baumschnitt sollten die Zweige und Stämme sehr kurzfristig beseitigt werden.

Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wann die Informationsveranstaltung vor dem Beginn des 2. Bauabschnittes im Bucher Schlosspark stattfindet.

Posted on 16. März 2017, in aktuelles vom Verein and tagged , . Bookmark the permalink. Leave a Comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.