Termine

Jan
19
Fr
Gymnasium Panketal: TdoT und Studienmesse @ Gymnasium Panketal
Jan 19 um 15:00 – 19:00

TAG DER OFFENEN TÜR & STUDIENMESSE

Das Gymnasium Panketal lädt Sie herzlich ein zum Tag der offenen Tür.

In der Mensa stehen Lehrer und Schüler bereit, um verschiedenste Fragen rund um die Aufnahme für das nächste Schuljahr, über das Schulleben im Allgemeinen und den Unterricht im Besonderen zu beantworten. Auch Elternvertreter stehen für Ihre Fragen bereit.

Als besonderes Highlight findet am gleichen Tage auch unsere 2. Studien- und Ausbildungsmesse statt – also gleich zwei sehr gute Gründe vorbeizuschauen.

Wir freuen uns auf Sie.

Gymnasium Panketal

 

 

“Film ab!!” im KBZ in Karow @ Kirchliches Begegnungszentrum Karow
Jan 19 um 19:30

“FILM AB ! !”

Die Kinder von Golzow ist die Filmdokumentation mit der längsten Drehzeit der Filmgeschichte.

”Diese Golzower – Umstandsbestimmung eines Ortes”

ist der 9. Teil dieser Filmdokumentation: 100 Minuten; Schwarz-weiß/Farbe; 35 mm; Kinofassung 1986; Regie: W. Junge; Produktion DEFA-Studio für Dokumentar-filme (DDR 1984)

Rund um die Festwoche zum 675-jährigen Bestehen Golzows ein Porträt des Dorfes, seiner Landschaft und Landwirtschaft in Vergangenheit und Gegenwart. In Skizzen auch die Elterngeneration und der aktuelle Stand der Dinge im Leben einiger der KINDER VON GOLZOW.

Es lädt herzlich ein das Film-ab!-Team zum Filmabend am Freitag, den 19.01. zu 19.30 Uhr ins Kirchliche Begegnungszentrum in Karow.

Ev. Kirchengemeinde Karow / Gemeindebrief 12/2017 – 01/2018

Jan
20
Sa
Samstag 20.1. Versteigerung Am Stener Berg @ Die Auktionshalle Berlin
Jan 20 um 9:00

Versteigerung zur Neueröffnung von Halle 2 – Antiquitäten uvm.

10 Uhr (Besichtigung ab 9 Uhr) | Die Auktionshalle Berlin, Am Stener Berg 41E, 13125 Berlin 
 
Versteigerung von Schmuck und Einzelstücken um 10:00 Uhr (Besichtigung ab 9:00 Uhr)
Versteigerung von Möbeln, Hausrat, Technik usw. um 11:00 Uhr (Besichtigung ab 9:00 Uhr)
Versteigerung von PKW und diversen Fahrzeugen um 13:00 Uhr (Besichtigung Mittwochs von 10:00 – 15:00 Uhr)
 
Versteigert werden unter anderem:
  • Inventar eines gesamten Nachlasses

Bilder der Objekte

Die Auktionshalle Berlin

Robert-Havemann-Gymnasium: TdoT @ Robert-Havemann-Gymnasium
Jan 20 um 10:00 – 13:00

Tag der offenen Tür

Robert-Havemann-Gymnasium

Das Robert-Havemann-Gymnasium lädt zum Tag der offenen Tür am 20. Januar 2018 ein.

Café für Besucher (Cafeteria-Bereich)

außerdem:

Informationsveranstaltungen:

Herr Josiger über Mittelstufe (11.00 Uhr, 12.00 Uhr R. 252)

Frau Koppelmann über gymnasiale Oberstufe (11.30 R. 211)

TdoT R.-Havemann-Gymnasium

TdoT R.-Havemann-Gymnasium

Robert-Havemann-Gymnasium

Jan
21
So
Vernissage im KBZ: Der Krieg gegen das Volk eines Engels @ Kirchliches Begegnungszentrum Karow
Jan 21 um 17:00

Vernissage

Der Krieg gegen das Volk eines Engels

Seit Urzeiten lebt im Dreiländereck Türkei, Irak und Syrien ein kleines Volk mit einer der ältesten Religionen der Welt. Der 3. August 2014 rückte es schlagartig in den Focus der Weltöffentlichkeit: Die Terroristen des Islamischen Staates überfiel die Eziden und begann sofort mit einer bis dahin unvorstellbaren Grausamkeit, sie zu massakrieren, zu versklaven und zu verschleppen. Massakriert wurden die Männer und älteren Frauen, versklavt wurden die Mädchen und jungen Frauen und verschleppt wurden kleine Jungs und junge Teenager. Die Ermordungen fanden in aller Öffentlichkeit statt, meist wurden die Angehörigen gezwungen, dem Schlachten zuzusehen. Die Verschleppten mussten als Kriegsbeute zur Befriedigung perversester sexueller Gelüste der Kämpfer dienen oder wurden als Sklavinnen an reiche Araber aus den Nachbarstaaten verkauft. Die verschleppten männlichen Gefangenen wurden zwangsislamisiert und gezwungen, als Kindersoldaten gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen oder als Selbstmordattentäter zu sterben. Wer sich weigerte oder zu fliehen versuchte, wurde gnadenlos getötet. Die UNO und verschiedene Staaten rund um den Erdball haben das Vorgehen des IS als Völkermord klassifiziert. Direkte Folge dieses gegen die Eziden als Volk und Religionsgemeinschaft gerichteten Massakers war eine riesige Fluchtwelle über die Türkei, Griechenland bis nach Deutschland. Hier finden viele der Geflohenen Ruhe, Sicherheit und die Chance, sich von ihren traumatisierenden Erlebnissen zu erholen. In Deutschland trafen sie auf eine ezidische Community, die aus aus der Türkei und dem Irak des Saddam Hussein gegen Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts geflohenen Eziden besteht und ihren irakischen Glaubensbrüdern geholfen hat und immer noch hilft, sich hier zurechtzufinden, die deutsche Sprache zu erlernen und beruflich und familiär Fuß zu fassen.

Narin Ismail floh 1990 mit ihrer Familie mit hunderttausenden anderen Eziden in die Türkei. Nach weiteren 3 Jahren wanderte sie mit ihrer Familie nach Kanada aus. Gegenwärtig lebt sie in Mexiko. Qasim Alsharqy floh 2014 vor dem IS nach Deutschland. Er lebt heute in Niedersachsen bei Hannover.
Sofian Dikani kam im Dezember 2015 nach Deutschland und lebt in Troisdorf / NordrheinWestfalen.
Alle drei verarbeiten in ihren Werken die jüngste Vergangenheit, jeder auf seine eigene, ganz spezifische Weise. Allen ihren Werken gemeinsam ist die Trauer um die verlassene Heimat, die Sehnsucht nach ihr und die Hoffnung auf Rückkehr in ein friedliches Land Irak, in dem alle Völkerschaften und Religionen gleichberechtigt nebeneinander existieren können. Bis dieser Zustand erreicht ist, wird es allerdings noch einer langen Zeit bedürfen und müssen die Schuldigen an diesem Völkermord und ihre Helfer von einem internationalen Gerichtshof verurteilt worden sein. Bei einer Ausstellung in Peine / Niedersachsen wurde ein Werk des Künstlers Qasim Alsharqy zerstört. Aus diesem Grund sehen wir uns gezwungen, auf die dauerhafte Ausstellung von Originalen zu verzichten. Zur Eröffnung werden wir einige Werke im Original präsentieren. Ausgestellt werden Kopien der Gemälde von Frau Ismail und Herrn Alsharqy und Herr Dikani Fotos aus. Zur Einführung wird ein kurzer Film (18 Minuten) über den Überfall des IS auf die Eziden gezeigt. Er ist weitestgehend in Originalsprache (kurdisch) und wo es notwendig ist, mit englischen Untertiteln.

Jürgen Tetzel

Kirche Karow / Gemeindebrief Dezember 17/Januar 18

Ev. Kirchengemeinde Karow

Jan
24
Mi
Infonachmittag der Akademie der Gesundheit @ Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V.
Jan 24 um 15:00

Info-Nachmittag Akademie der Gesundheit  Berlin/Brandenburg e.V.

Akademie der Gesundheit

Herzlich Willkommen
an der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V.

Wir möchten Sie über die Ausbildungs-, Fort- und Weiterbildungs- sowie über die Studienmöglichkeiten für Gesundheitsfachberufe an der Akademie der Gesundheit informieren. Eine unserer Stärken ist die individuelle Beratung, um mit Ihnen gemeinsam das passende Bildungsangebot zu finden. Besuchen Sie daher eine der regelmäßigen Informationsveranstaltungen oder kontaktieren Sie uns direkt.

Download (PDF, 2.98MB)

Akademie der Gesundheit

Jan
26
Fr
“Wimpernschlag & Lebenslust” im Bucher Bürgerhaus @ Bucher Bürgerhaus
Jan 26 um 15:00

“Wimpernschlag & Lebenslust”

Theatergruppe Die Pfefferstreuer

Die Theatergruppe “die Pfefferstreuer” spielen Wimpernschlag und Lebenslust erstmalig unter der Leitung von Anja Winkler im Saal des Bucher Bürgerhauses.

Um was geht es?
Ein aktiver und lebensfroher Damenklub kennt sich seit ihrer Jugend.
Sie erinnern sich an verrückte Zeiten und wollen diese nochmal spüren und aufleben lassen. Das Ballhaus war immer ihr beliebter Treffpunkt. In diesem verabreden sie sich, um neue Abenteuer zu erleben. Ihre Verbündeten, die Bardamen, halten immer ein Plätzchen für sie bereit. Der Damenklub hat einen großen Traum – doch wird sich dieser erfüllen oder bleibt es nur bei der unerfüllten Sehnsucht danach?

Wann: 26.01.2018 Einlass: ab 14:30 Uhr

Nur mit vorheriger Anmeldung.

Bucher Bürgerhaus / Selbsthilfezentrum

Download (PDF, 118KB)

 

Theatergruppe “Die Pfefferstreuer” im Bucher Bürgerhaus @ Bucher Bürgerhaus
Jan 26 um 15:00

Theatergruppe Die Pfefferstreuer

Wimpernschlag und Lebenslust

Die Theatergruppe “die Pfefferstreuer” spielen Wimpernschlag und Lebenslust erstmalig unter der Leitung von Anja Winkler im Saal des Bucher Bürgerhauses. Das Stück spielt u.a. in einem Ballhaus und es geht um Lebensfreude.

Ein paar aktive und lebensfrohe Damen kennen sich seit ihrer Jugend und treffen sich regelmäßig.
Sie erinnern sich an verrückte Zeiten und wollen diese nochmal spüren und aufleben lassen. Das Ballhaus war immer ihr beliebter Treffpunkt. In diesem verabreden sie sich, um neue Abenteuer zu erleben. Ihre Verbündeten, die Bardamen, halten immer ein Plätzchen für sie bereit. Ihre Sehnsucht nach dem Unerreichbaren ist groß. Wird sich diese erfüllen oder bleibt es nur ein Traum?

Wann: 26.01.2018

Nur mit vorheriger Anmeldung.

Stadtteilzentrum Buch

 

Ausstellungseröffnung im Ev. Gemeindehaus in Buch @ Gemeindehaus Ev. Schlosskirchengemeinde
Jan 26 um 18:00

Ausstellungseröffnung

mit Werken von Hella Horstmeier und Dirk Krämer

im Gemeindehaus der Ev. Schlosskirchengemeinde Buch

“Feste Scheune”: Ü 40-Party @ Feste Scheune, Stadtgut Buch
Jan 26 um 20:00

Einfahrt Stadtgut Buch

Ü 40-Party “Feste Scheune”, Stadtgut Buch

Der Vorverkauf beginnt immer am 1. des Vormonats!

Die Karten für unsere Ü-40 Partys sind ausschließlich im Vorverkauf im Restaurant Künstlerhof im Rahmen der regulären Öffnungszeiten gegen Barzahlung erhältlich. Kartenreservierungen können aus organisatorischen Gründen nicht vorgenommen werden. Danke für ihr Verständnis!

“Feste Scheune”, Stadtgut Berlin-Buch