Termine

Apr
22
So
Kammerkonzert der Bürgersinfonie @ "Feste Scheune", Stadtgut Buch
Apr 22 um 16:00

Einfahrt Stadtgut Buch

Liebe Musikfreunde in Berlin-Buch und Umgebung,

auf diesem Wege laden wir Sie herzlich zu unserem nächsten Konzert ein.

Die Bürgersinfonie geht – dank der Treue des Bucher Publikums und der Unterstützung vor allem der HOWOGE und der Berliner Sparkasse – bereits in die fünfte Saison.

Das Kammerkonzert der Bürgersinfonie am Sonntag, 22. April 2018 um 16:00 Uhr in der Feste-Scheune im Stadtgut Buch, Alt-Buch 45-51, 13125 Berlin steht unter dem Motto „Gut kombiniert!“.

Ein Ensemble aus Bläsern und Streichern spielt bekannte und unbekannte Kammermusik-Klassiker in wechselnden Besetzungen. Bei diesem Konzert werden zu Beginn einzelne Bläsersolisten den Streichern gegenübergestellt, nach der Pause folgt dann ein Oktett für vier Bläser und vier Streicher. Durch die unterschiedlichen Kombinationen der Instrumente entstehen besonders abwechslungsreiche, reizvolle Klänge. Zunächst wird das bekannte „Flötenquartett“ in C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart zu hören sein. Bei diesem Stück übernimmt die Flöte die Rolle der ersten Violine eines Streichquartetts, während die anderen Stimmen regulär mit Violine, Viola und Violoncello besetzt sind. Es folgt das ungewöhnliche Quintett in a-Moll des Schweizers Édouard Du Puy (1770-1822) für Fagott und Streichquartett. Während das Fagott einen solistischen Part spielt, begleiten die Streicher überwiegend. Dieses Stück ist also wie ein kleines Solokonzert aufgebaut. Nach der Pause folgt der Höhepunkt des Konzertes: Das Oktett in F-Dur des Berliner Komponisten und Pianisten Heinrich Hofmann (1842-1902). Zu seiner Zeit war Hofmann einer der meistgespielten Komponisten, geriet später aber zu Unrecht in Vergessenheit. Dem Streichquartett sind bei diesem Werk Oboe, Klarinette, Fagott und Horn gegenübergestellt – das klingt fast wie ein kleines Orchester.

Wir freuen uns wieder auf Ihren Besuch!

Karten (einheitlich 10 EUR) für dieses Konzert erhalten Sie wie immer bei den Vorverkaufsstellen Buchhandlung Schmökerzeit in Karow und im Naturkostladen Zaubernuss in Buch. Vorbestellungen für die Tageskasse: info@buergersinfonie.de oder telefonisch (0177-6240011).

Bürgersinfonie

Apr
24
Di
Lesung und Gespräch in der Stadtbibliothek Karow: Heimat @ Stadtteilbibliothek Karow
Apr 24 um 10:00

Lesung und Gespräch in der Stadtteilbibliothek Karow

Ist es noch wichtig eine Heimat zu haben?

Zur Beantwortung dieser Frage versuchen wir zunächst zu definieren, was unter dem Begriff Heimat allgemeingültig zu verstehen ist. Insbesondere in den Globalisierungszeiten und zunehmender Flüchtlingsströme kann man diese Frage nur bejahen. Irgendwann im Leben realisiert jeder Mensch, wie viel ihm seine Herkunft und Bindungen an Menschen, Landschaften und geistige Verankerung, Erinnerungen und Erzählungen, Gefühlswelten und Gedankengebäude bedeuten und wie enorm wichtig sie sind und auch darüber entscheiden, wie er selbst geworden ist. Man sagt “Heimat ist der Ort, an den die Seele immer wieder zurückkehrt”. In der jüngsten Zeit gibt es aber auch anderes Herangehen an den Begriff Heimat. So heißt es mitunter “Heimat ist der Ort, wo man seine Lebensvorstellungen verwirklichen kann”. Ist es so? Wie denken wir darüber?”
Lesung und Gespräch mit Krystyna Reemer im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wortlaut und Zwischenton“.

“Orientalischer Nachmittag” @ Saal, Bucher Bürgerhaus
Apr 24 um 14:00

“Orientalischer Nachmittag mit Erzählungen und Tanz”

Märchen aus 1001 Nacht mit Erzähler El Hakim und Tänzerin Aaliyah

„Kaan yama kaan“ – mit diesen magischen Worten beginnen die Märchen im Morgenland. Lassen Sie sich verzaubern und folgen Sie El Hakim und seiner Tänzerin Aaliyah in die märchenhafte Welt von 1001 Nacht. Heldenhafte Prinzen, liebreizende Schönheiten, mächtige Zauberer und Lampengeister erwarten Sie.

Download (PDF, 2.85MB)

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsdreihe “Wortlaut und Zwischenton” des Kulturvereins Phönix e.V. statt.

Orientalischer Nachmittag

Nur mit Anmeldung! Kosten 4,00 EUR.

Kulturkreis Phoenix

Stadtteilzentrum Buch

Apr
25
Mi
Singen mit den “Kleinen Schlaufüchsen” @ Kita "Kleine Schlaufüchse"
Apr 25 um 14:30

„Das Auto von Lucio“ – Singen mit den „Kleinen Schlaufüchsen“ und Chorfrauen

In der Kita „Kleine Schlaufüchse“ singen Kinder und Frauen aus dem Chor „Buch – Ein Ton tiefer“ jeden letzten Mittwoch im Monat.

Download (PDF, 393KB)

Apr
26
Do
Stadtteilbibliothek Karow: Länderreise Syrien @ Stadtteilbibliothek Karow
Apr 26 um 16:30 – 18:00

Länderreise mit Humam Nasrini: Syrien entdecken

Humam Nasrini, ehemals Philosophiedozent der Universität Aleppo, wird sich während unserer monatlichen Länderreise seinem Heimatland Syrien widmen. Es werden Bilder und ein Kurzfilm gezeigt, aber auch Fragen beantwortet: Wie lebten die Menschen vor dem Krieg in Syrien? Was machte ihre Kultur aus? Wie kommunizieren Deutsche und Syrer eigentlich? Rafik Schami, deutsch-syrischer Schriftsteller, meint: “Worte kitzeln empfindlicher, als es die Finger je vermögen.” Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise durch Syrien.
Humam Nasrini

Apr
27
Fr
„Die schönste Lesung Berlins“ in Karow @ Kirchliches Begegnungszentrum Karow
Apr 27 um 19:00

Kulturkreis Phoenix Karow lädt ein:

Literaturcafe

Lea Streisand & Kirsten Fuchs „Die schönste Lesung Berlins“

Kirsten Fuchs und Lea Streisand sind ZWEI Personen. Man muss das betonen, weil sie beide Kolumnistinnen, Schriftstellerinnen, Lesebühnenautorinnen und Frauen sind. Da kann man schon mal durcheinander kommen. Sie sind beide gleichalt und mögen sich auch noch gerne. Einmal im Jahr lesen sie zusammen neue lustige kluge Texte in Karow vor. Jede einen, immer abwechselnd, bis alle vor Lachen von den Stühlen gefallen sind.

Lea Streisand schreibt für radioEins, taz und Berliner Zeitung und moderiert bei „Rakete 2000“ und „Hamset nich kleina?“. Die Taschenbuchausgabe ihres Romans „Im Sommer wieder Fahrrad“ ist im Januar 2018 erschienen.

Kirsten Fuchs schreibt für Das Magazin und Süddeutsche Zeitung und liest bei „Fuchs & Söhne“. Das Grips-Theater produziert ihre Theaterstücke. Ihr neuestes Buch heißt „Signalstörung“ und erscheint am 24. April bei Rowohlt Berlin.

www.kirsten-fuchs.de
www.leastreisand.de

Kulturkreis Phoenix Karow

Programm “Wortlaut & Zwischenton”, eine literarische Wanderung entlang der Panke

Mai
4
Fr
4. Panketaler Kulturtage
Mai 4 – Mai 10 ganztägig

Tango, Klassik, Kunst und Märchen – 4. Panketaler Kulturtage mit breitem Programm

Wenn am Freitag, den 4. Mai um 20:00 Uhr im Forum der Grundschule Zepernick die Lichter aus- und die Scheinwerfer angehen, dann starten die 4. Panketaler Kulturtage mit schwungvollen Tango-, Vals- und Milonga-Rythmen. Ulrike Hanitzsch und tangoinpetto aus Berlin begeistern seit Jahren mit feurigen und nachdenklichen Interpretationen von Tango bis Filmmusik. Ganz ohne Flugticket gehen die Zuhörer (und Mittänzer?) auf eine musikalische Reise durch Argentinien, Brasilien oder Portugal.

Der 6. Mai, ein Sonntag, steht ganz im Zeichen der Familie. Um 15:30 beginnt das Vorprogramm mit Kostproben aus der musikalischen Früherziehung. Kinder der Kita „Birkenwäldchen“ stellen ihr u.a. durch den Verein „Kunstbrücke Panketal e.V.“ gefördertes Können zur Schau.

Direkt im Anschluss bringen Schüler der Musikschulen Marzahn-Hellersdorf, Berlin-Pankow, Privatschüler, Studenten und Profi-Musiker Camille Saint-Saens Klassiker „Karneval der Tiere“ auf die Bühne. Unterstützt werden die unter der musikalischen Leitung von Niels Templin agierenden Orchestermusiker vom Schauspieler Alexander Bandilla,

4. Panketaler Kunsttage Porträt Alexander Bandilla

Alexander Bandilla

 

der die Loriot-Texte eindrucksvoll interpretiert.

Anschließend erhalten interessierte Kinder die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Anleitung an diversen Instrumenten ohne „Berührungsängste“ auszuprobieren.

 

 

Am Dienstag, den 8. Mai, wird um 18:00 Uhr in der Galerie im Panketaler Rathaus die zweite Kunstausstellung Panketaler Schülerinnen und Schüler eröffnet. Kinder der Grund- und Oberschule Schwanebeck sowie des Kinderhauses Fantasia stellen ihre fantasievollen Kunstobjekte aus. Das musikalische Begleitprogramm übernehmen die Nachwuchs-Musiker der „Panketaler Tastenflitzer“.

4. Panketaler Kulturtage 2018, Panketaler Tastenflitzer

Die Ausstellung ist dann bis Ende Juni zu den Rathaus-Sprechzeiten zu besichtigen.

Zu Christi Himmelfahrt, am Donnerstag, den 10. Mai 2018, beschließt die „Berliner Märchenfrau“ Katja Popow die 4. Panketaler Kulturtage mit Geschichten und Märchen für Menschen ab 12 Jahre.

Porträt Katja Popov 4. Panketaler KulturtageWenn sich um 19:00 die Türen zum Gemeindehaus St. Annen öffnen, sind natürlich und vor allem Jugendliche und Erwachsene eingeladen, sich auf märchenhafte Reisen in fremde Welten und andere Kulturen zu begeben. Katja Popow, Enkelin der 1. Märchenerzählerin der DDR, führt kenntnisreich durch zahlreiche Märchen und gibt ihre Begeisterung für diese traditionelle Erzählform gern an das interessierte Publikum weiter. 

Folgende Tickets sind erhältlich:

Gesamtticket 4. und 10. Mai: EUR 20,00 (Achtung, fälschlicherweise werden auf dem Flyer der 6. und 10. Mai genannt!)

Tangoinpetto, 4. Mai: EUR 15,00

Familienkonzert „Karneval der Tiere“, 6. Mai: Eintritt bei Austritt

Kunstausstellung Galerie im Rathaus, 8. Mai: Eintritt frei

Märchen mit Katja Popow, 10. Mai: EUR 10,00

Die Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich bei:

– fabula – Der Familienbuchladen, Alt-Zepernick 3,

– Tabak-Börse, Alt-Zepernick 3 (beide in 16341 Panketal) sowie online unter www.kunstbrueckepanketal.de

Download (PDF, 5.22MB)

Download (PDF, 5.37MB)

 

Weitere Informationen und auch Karten für die Panketaler Kulturtage 2018 erhalten Interessierte auch am Stand des Vereins auf dem PANKETALER RaATHAUSFEST am 14. April 2018. Dort ist die Kunstbrücke auch mit der Barnimer Märchen-Rätsel-Erfinderin Cornelia Bera vertreten, welche ab 11:00 Uhr einige ihrer Rätsel-Märchen zum Besten geben wird.

(Quelle: Pressemitteilung Kunstbrücke Panketal / Thorsten Wirth; alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt!)

Kunstbrücke Panketal

Kulturkreis Phoenix Karow lädt ein: Autorenlesung @ Vereinsgaststätte "Scheune"
Mai 4 um 19:30

Der Kulturförderkreis Phoenix e.V. lädt herzlich ein zur Autorenlesung:

Bastienne Voss „Drei Irre unterm Flachdach“, Eine Familiengeschichte aus Blankenburg

Eintritt: VVK 7,50 EUR; Abendkasse 10,00 EUR

VVK in der “Speisekammer” und “Scheune”; Tel. (030) 474 39 07

Kulturförderkreis PHOENIX

 

 

Mai
5
Sa
Frühlingsfest im Ludwig-Hoffmann-Quartier @ Ludwig-Hoffmann-Quartier
Mai 5 um 14:00 – 22:00
Mai
6
So
Vernissage im Kirchlichen Begegnungszentrum Karow @ Kirchliches Begegnungszentrum Karow
Mai 6 um 17:00

VERNISSAGE

mit dem Schreibkurs “Wortakrobaten”

“Usedomer Impressionen” Malgruppe “Königskinder”

Kulturkreis Phoenix